Termine

06.11.2021 – 19 Uhr 1. Damen vs. ALBA 2/ Place Molière
07.11.2021 – 11 Uhr BBN vs. Higher Level/ Place Molière
20.11.2021 – 19 Uhr 1. Herren vs. TuS Neukölln 1/ Place Molière

alle Termine

JBBL-Team spielt in Hermsdorf

Für das neu formierte Team der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) spielt in dieser Saison erstmals in Hermsdorf gegen den Friedenauer TSC, Zuschauer sind herzlich eingeladen.

Der Einlass ist nur mit Ticket (digital oder ausgedruckt), 3G-Nachweis und Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass, Schülerausweis, Führerschein) erlaubt. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschließlich im: » Online-Shop.

3G-Regel:
• Kinder (bis einschließlich 6 Jahre): Einlass über Ticket der Eltern. Es ist kein 3G-Nachweis erforderlich.
• Kinder (7 bis 12 Jahre): eigenes personalisiertes Ticket ist erforderlich. Als 3G-Nachweis ist eine durch die Eltern ausgestellte Testbescheinigung aus der Schule (2mal wöchentlich) ausreichend.
• Kinder (ab 13 Jahre), Jugendliche, Erwachsene: personalisiertes Ticket ist erforderlich. Als 3G-Nachweis wird ein Impfzertifikat anerkannt, für Genesene der Nachweis eines positiven PCR-Tests (mindestens 28 Tage alt, maximal 180 Tage alt). Ein anerkannter Negativtest kann per Schnelltest (Nachweis nicht älter als 24h) oder PCR-Test (Nachweis nicht älter als 48h) erfolgen. Ein (mitgebrachter) Selbsttest vor Ort ist nicht möglich.

Kommt zum Ausklang der Herbstferien in die Halle (Place Molière 4) und unterstüzt das Team lautstark. Tip off ist 11 Uhr, Einlass am 09.30 Uhr.

23.10.21 | ak

Spitzenreiter strauchelt in Hermsdorf

Mit drei Auftaktsiegen in die Oberligasaison gestartet, gastierte der Berliner SC gestern Abend in Hermsdorf. Von Anfang an entwickelte sich für die Zuschauer ein zähes Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Auf der großen Position konnte sich die Mannschaft mit Robert verstärken, der Anfangs in Ringnähe erfolgreich agieren konnte und dem Team mehr Variabilität verlieh. Trotzdem lag man nach 15 Minuten mit zehn Punkten hinten und kämpfte mühsam auf minus zwei zur Halbzeit heran. In der 2. Halbzeit steigerte sich die Mannschaft in der Verteidigung, Amien nahm den besten Schützen der Gäste an die Kette und der BSC verbuchte in den zweiten 20 Minuten lediglich 18 Punkte. Somit konnte die Mannschaft sich nach dem Spiel zu Recht vor dem lautstarken Publikum zum 60:48 Sieg feiern lassen. Mit nunmehr 2 Siegen aus 4 Spielen heißt es mit einem weiteren Sieg am 23.10. im Heimspiel gegen die Weddinger Wiesel sich im oberen Tabellendrittel einzunisten.
Marcel 15pts, Thorben 10pts, Robert 10pts, Amien 8pts, Joram 7pts, Alex 7pts, Marco 2pts, Felix 1pts, Tobi -pts, Jermaine -pts, Jelani dnp

10.10.21 | ak

Perspektive für unser Talent Fenja

Unsere wu16 Spielerin Fenja hat vor über 5 Jahren bei uns mit dem Basketball angefangen. Nicht nur auf Grund ihres Talents sondern auf der Grundlage Ihres Könnens hat sie es vor einigen Jahren in die Kadermaßnahmen des Berliner Verbandes geschafft. Anfang September weilte Fenja an der Nordseekünste zum Projekt "Perspektive für Talente" und hat uns netterweise dazu einige Zeilen geschrieben, vielen Dank dafür.
Vom 03.09.21 - 05.09.21 fand das PfT Turnier in Bremerhaven statt. Es war sehr interessant 3vs3 mit fliegendem Wechsel als neue Spielweise kennzulernen und hat, wie natürlich auch das traditionelle 5 gegen 5, viel Spaß gemacht. Insgesamt war es für Berlin und Brandenburg ein erfolgreiches Turnier.

09.10.21 | fm

Fünf Fragen an Richard

Richard ist seit vielen Jahren bei uns im Verein als Trainer und Schiedrichterwart tätig. Auf Nachfrage der Redaktion war er schnell bereit, sich für ein kurzes Interview ein wenig Zeit zu nehmen. Dafür ein großes Dankeschön.

Frage: Welcher Basketballer hat dich in deiner Jugend besonders inspiriert?
Hier würde ich sagen, dass es eher ein Mix aus verschiedenen Spielern war. Ich habe 2004 mit Basketball angefangen, zu der Zeit habe ich mich hauptsächlich mit der NBA beschäftigt. Dort waren es dann Spieler wie Kobe Bryant oder Shaq, später stieg dann auch das Interesse für die BBL und ein gewisser Julius Jenkins mit seiner Spielweise ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben.

Frage: Wer war oder ist dein wichtigster Trainer? Ich habe nicht den einen Trainer. Ich hatte das Glück seit meinem FSJ mit verschiedenen Trainern (hauptsächlich Stephan Blode, Christian Bathelt und Moritz Aleithe) zusammenzuarbeiten, bei denen ich mir viele Sachen abschauen konnte und für mich selber umzuwandeln, um meinen eigenen Stil daraus herzuleiten. Ansonsten konnte ich viel von Darvin Ham (Assistant Coach Milwaukee Bucks) zum Thema Umgang mit Spielern mitnehmen, den ich aus einem Basketballcamp kenne, in dem ich häufiger mal arbeite während der Ferien. Dazu kommen dann noch verschiedene Fortbildungen, die ich vor Ort besucht habe, bei denen es auch immer wieder neuen Input gab, woraus ich mir weitere Ideen für meine Spielidee ableiten konnte, dort habe ich wahrscheinlich am meisten von Stefan Mienack mitgenommen. Ansonsten natürlich noch viele Fortbildungen auf YouTube, dort besonders die von Ettore Messina, sodass ich aus diesem „Wissenspool“ meine eigene Art von Basketball zusammenstellen konnte.

Frage: Was ist dein größtes Hobby abseits des Basketballfeldes?
Das ist schwierig zu beantworten, ich beschäftige mich in meiner Freizeit auch sehr viel mit Basketball, sei es Fortbildungen zu Themen schauen, die mich interessieren oder einfach Basketball Spiele aus verschiedenen Ligen schauen, gerne auch die Berliner Ligen live in der Halle, aber auch Euroleague, ACB oder BBL.

Frage: Worin bist du unglaublich untalentiert?
Da gibt es einige Dinge, am meisten würde ich aber sagen Ordnung zu halten. Selbst wenn ich aufräume, sieht es nach einer Stunde wieder genau so schlimm wie vorher aus.

Frage: Was war dein größter Baskettballerfolg?
Das war die Zeit mit unserem 2003er Jahrgang, die ich in der u14 Landesliga übernommen habe und innerhalb von zwei Jahren in das u16 Final Four um die Berliner Meisterschaft gebracht habe. Auch wenn es da leider „nur“ der 4. Platz war, haben die Jungs in dieser Zeit einen unglaublichen Schritt nach vorne gemacht, obwohl immer wieder einige der Leistungsträger den Verein gewechselt haben, aber genau dann stand der nächste Spieler bereit, um die frei gewordene Rolle zu übernehmen und die persönliche Entwicklung voranzutreiben.

Anmerkung der Redaktion: Für weitere Interwievs mit Trainern und Funktionären aus den verschiedenen Mannschaften werden in unregelmäßigen Abständen auf der Homepage veröffentlicht. Für die Beantwortung der nächsten Fragen hat sich Christian H. netterweise schon bereit erklärt.

06.10.21 | ak

Lehrreiche Erfahrung im NBBL-Pokal

Am Sonntag ging es um 9 Uhr los für unsere NBBL Pokal Mannschaft der 2005er zum ersten Spiel der Saison nach Jena. Nach einem konzentrierten Warm Up und kurzer Besprechung der wichtigsten Dinge für das Spiel ging es um 14:00 endlich los. Jena spielte von Anfang an ihre physische Überlegenheit vorallem im Pick and Roll aus und kam so zu vielen guten Abschlüssen. Das Team tat sich lange schwer eine Antwort darauf zu finden, offensiv waren von uns schon gute Ansätze zu erkennen, leider konnten diese nicht immer sauber zu Ende gespielt werden. Nach ein paar Anpassungen zur Viertelpause konnte man Jena zu schlechteren Abschlüssen zwingen und die Transition Defense verbessern, gleichzeitig wurde das Team in der Offense effizienter und konnte sich für die gut herausgespielten Plays belohnen. Zur Halbzeit lag das Team nur 36:34 hinten. Die Pause nutzten die Gastgeber, um für ihre Offense einige Adjustments vorzunehmen und direkt wieder ihre physische Überlegenheit auszunutzen. So wiederholte sich leider das Spielgeschehen aus dem 1. Viertel, worauf das Team leider das restliche Spiel keine Antwort geben konnte. Am Ende stand daher leider eine 81:62 Niederlage auf dem Scoreboard.
Für unsere Spieler war das jedoch ein gutes Spiel, um sich auf höherem Niveau messen zu können und die persönliche Entwicklung voranzutreiben. Jeder Spieler hat dabei aufgezeigt bekommen, an welchen Punkten in Zukunft noch gearbeitet werden kann, sodass sich die Auswärtsfahrt für alle gelohnt hat. Topscorer der Partie auf unserer Seite waren Anton Rohloff und Leo Ahmad mit jeweils 10 Punkten, gefolgt von Jermaine Fleck mit 9 Punkten.

04.10.21 | rh

Gegen DBV ging die Luft aus

Unsere 1. Herren empfingen am Mittwochabend die Gäste aus Charlottenburg. Von Beginn an lief der Ball gut, offene Würfe fanden das Ziel und der Korb wurde immer wieder attackiert. Insbesondere Joram fand wiederholt Lücken in der Zone und legte in den ersten 10 Minuten starke 8 Punkte auf. Das Spiel war über den gesamten Zeitraum eng, da auch die Gäste gut von außen trafen und unter dem Korb Vorteile hatten. Auch unsere Jungspunde aus der mu18 brachten wieder viel Energie von der Bank, kurbelten die Transition an und gaben den erfahrenen Spielern wichtige Minuten der Erholung auf der Bank. Leider schwanden dem Team im 4. Viertel dann die Kräfte. Die körperliche Unterlegenheit auf den großen Positionen sowie eine sinkende Trefferquote reichten den Gästen am Ende zum 91:81 Sieg.
Joram 16pts, Felix 13pts, Jonas 12pts, Tobi 12pts, Alex 11pts, Marcel 7pts, Marco 6pts, Amien 2 pts, Jermaine 2pts, Max -pts

30.09.21 | ak

Positive Erkenntnisse trotz deutlicher Niederlagen

In einem von der JBBL eingeführten Pokalwettbewerb mussten sich die Jungs des Jahrgangs 2007 der Mannschaftsgemeinschaft Bernau-Berlin-Nord den Teams aus Rostock und Charlottenburg zweimal geschlagen geben. Im ersten Spiel gegen Rostock reichten nach einer guten ersten Halbzeit und einem Pausenrückstand von fünf Punkten (37:42) die Kräfte in der zweiten Halbzeit nicht mehr um das Spiel länger ausgeglichen zu gestalten. Vor allem die körperliche Überlegenheit der Rostocker machte den Unterschied aus, da sie sich dadurch zahlreiche zweite und dritte Wurfchancen erarbeiten konnten. Insgesamt gab das Team BBN 34 Offensivrebounds ab, welche die Seawolves clever zu nutzen wussten. Durch ein schnelles Fastbreakspiel versuchte die Mannschaft sich der Rostocker Überlegenheit entgegenzustellen, konnte allerdings das Tempo nicht lange genug hochhalten und musste sich letztendlich deutlich mit 57:91 geschlagen geben.
Im letzten Spiel des Tages verlor das Team BBN 63:85 gegen DBV Charlottenburg. Während im Spiel gegen Rostock das Rebounding den ausschlaggebenden Punkt machte, konnten sich die Jungs im zweiten Spiel hier deutlich steigern und das Reboundduell ausgeglichen gestalten. Vor allem Nicolas Lehrke, der im Spiel gegen Rostock noch fehlte, war hier eine wichtige Stütze. Insgesamt schnappte er sich 18 Rebounds und stellte mit 26 Punkten die Charlottenburger Verteidigung immer wieder vor Probleme. Zu viele Ballverluste auf Seiten von BBN verhalfen den Charlottenburgern immer wieder zu einfachen Punkten. Dennoch zeigten die Spieler eine kämpferische Leistung und können mit einigen positiven Erkenntnissen aus dem Turnier gehen.

28.09.21 | tl

Heimspielauftakt gelungen

Heute kam die 2. Vertretung der Freibeuter zu uns nach Hermsdorf. Obwohl unser Guard Felix nicht mitwirken konnte, war die Bank wieder mit unseren Youngstars aus der mu20 tief besetzt. Wie schon vor Wochenfrist zum Saisonauftakt war die Truppe zum Spielbeginn hellwach, dominierte das 1. Viertel und ging mit einem 15:5 in die Viertelpause. Durch etwas unglückliche Schiedsrichterentscheidungen hat sich die Mannschaft dann ein wenig aus dem Konzept bringen lassen -Marcel hatte nach 14 Minuten schon 4 Fouls- und die Intensität konnte nicht mehr so hoch gehalten werden. Mit einem 9 Punktevorsprung ging es in die Halbzeit und die zahlreichen Zuschauer wussten, dass es noch einmal eng werden könnte. In der 33. Minute war es dann soweit, die Freibeuter führten mit 51:49 und unserem HC Christian stand der Schweiß auf der Stirn. Angefeuert vom lautstarken Anhang konnten die Jungs mit einer entschlossenen Mannschaftsleistung eine Feuerwerk abbrennen, was man so, lange nicht mehr gesehen hat. Mit einem 16:3 Run bis zum Schluss ließ man die aufkommenden Zweifel am Sieg schnell verpuffen und lag sich am Ende beim 67:54 glücklich in den Armen. Am kommenden Mittwoch erwarten wir um 19.30 Uhr den DBV Charlottenburg bei uns in der Halle, Zuschauer sind selbstverständlich gerne gesehen und willkommen.
Marcel 17pts, Jonas 11pts, Alex 10pts, Joram 8pts, Thorben 6pts, Leo 5pts, Amien 4pts, Marco 4pts, Tobi 2pts, Jermaine -pts, Jeleni dnp

25.09.21 | ak

JBBL-Team startet in die neue Saison

Für das neu formierte Team der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) wird es langsam ernst. Den Anfang machen die 2007er Nachwuchsbundesligisten, die am Sonntag, 26. September 2021 im JBBL Pokal gegen die Rostock Seawolves und den DBV Charlottenburg in der ersten Pokalrunde aufeinandertreffen. Dieser Wettbewerb wurde erstmalig ins Leben gerufen, um den Jungs nach den Einschränkungen der Pandemie weitere Spielmöglichkeiten zu geben. Da dort nur der 2007er Jahrgang spielen darf, wird das Team um die Spieler aus dem Trainingskader ergänzt. So können die Perspektivspieler auch schon JBBL-Luft schnuppern. An der Seitenlinie steht Max Rockmann, der auch selbst in der ProB für Bernau auf dem Feld steht. Die Spiele werden in der Bernauer Erich-Wünsch-Halle ausgetragen, Zuschauer sind herzlich eingeladen.

26.09.2021 - 11:00 - Rostock Seawolves vs. SG Bernau-Berlin-Nord
26.09.2021 - 14:00 - DBV Charlottenburg vs. Rostock Seawolves
26.09.2021 - 17:00 - SG Bernau-Berlin-Nord vs. DBV Charlottenburg

Der Einlass ist nur mit Ticket (digital oder ausgedruckt), 3G-Nachweis und Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass, Schülerausweis, Führerschein) erlaubt. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschließlich im Online-Shop: » Tickets für JBBL-Pokal | vivenu.

3G-Regel:
• Kinder (bis einschließlich 6 Jahre): Einlass über Ticket der Eltern. Es ist kein 3G-Nachweis erforderlich.
• Kinder (7 bis 12 Jahre): eigenes personalisiertes Ticket ist erforderlich. Als 3G-Nachweis ist eine durch die Eltern ausgestellte Testbescheinigung aus der Schule (2mal wöchentlich) ausreichend.
• Kinder (ab 13 Jahre), Jugendliche, Erwachsene: personalisiertes Ticket ist erforderlich. Als 3G-Nachweis wird ein Impfzertifikat anerkannt, für Genesene der Nachweis eines positiven PCR-Tests (mindestens 28 Tage alt, maximal 180 Tage alt). Ein anerkannter Negativtest kann per Schnelltest (Nachweis nicht älter als 24h) oder PCR-Test (Nachweis nicht älter als 48h) erfolgen. Ein (mitgebrachter) Selbsttest vor Ort ist nicht möglich.

Die nächsten Spiele:
03.10.2021 vs. Dresden (EWH) Testspiel 12:00
10.10.2021 @ ALBA BERLIN 11:30
16.10.2021 vs. DBV Charlottenburg (EWH) 14:00
17.10.2021 @ SG Junior Löwen Braunschweig 12: 00
24.10.2021 vs. Friedenauer TSC (Hdf) 11:00
30.10.2021 @ TuS Lichterfelde 12:00
07.11.2021 vs. Higherlevel Berlin (Hdf) 11:00

Das reguläre JBBL-Team (2006 & 2007) um Dan Oppland und Theo Tachtsidis präsentiert sich erstmalig am 03. Oktober 2021 bei einem Testspiel gegen die Dresden Titans, ehe es am 10. Oktober 2021 bei einem Auswärtsspiel gegen ALBA Berlin ernst wird. Das Testspiel gegen Dresden wird ebenfalls in der Bernauer Erich-Wünsch-Halle ausgetragen.

24.09.21 | ts

Stellenausschreibung für eine/n Trainer/in

Der VfB Hermsdorf e.V. bietet im Norden Berlins die Möglichkeit, Basketball zu spielen. Egal ob Breiten- oder Leistungssport, wir versuchen für jeden das passende Angebot anbieten zu können.
Für den weiblichen Basketballbereichs suchen wir eine/n engagierte/n Nachwuchstrainer/in.
Wir kooperieren auch mit Reinickendorfer Schulen und bieten dort Schul-AGs an. Auch hierfür suchen wir Interessierte, die am frühen Nachmittag AGs leiten und mit den Schulteams an der Grundschul-/Oberliga teilnehmen.
Download der Stellenausschreibung »hier.

21.09.21 | ts/wst

Saisonstart misslingt

Zum Auftakt der Oberligasaison gastierte unsere 1. Herren bei den Berlin Tigers in der Blücherstraße. Im 1. Viertel ging das Team die Aufgabe konzentriert an, spielte variabel, blieben auch in der Verteidigung überwiegend vor ihren Gegenspieler und führten verdient mit 22:13. Die Gastgeber aus Kreuzberg waren allerdings mit dem Anpfiff zum 2. Viertel bereit für einen Fight und fingen an zu zocken. Wie eine Lawine kam es über unsere Defense und man ließ bis zur Halbzeit 34 Punkte zu, so dass man mit einem Rückstand von minus 11 in die Halbzeit ging. In der 2. Halbzeit war die Mannschaft sichtlich bemüht sich wieder heranzukämpfen, spielte wieder aggressiver und hielt dagegen. Doch immer wenn man das Gefühl hatte sich dem Ausgleich zu nähern, brachte man sich mit Unkonzentriertheiten in der Verteidigung um den verdienten Lohn und unterlag am Ende mit 78:83. Am nächsten Samstag empfängt unser Team um 19 Uhr Freibeuter 2 und hofft auf zahlreiche Unterstützung in der Halle.
Marcel 19pts, Thorben 13pts, Felix 12pts, Marco 10pts, Tobi 9pts (3 von 3), Amien 8pts, Leo 4pts, Joram 2pts, Arda dnp

19.09.21 | ak

XXII. Hermsdorf- Cup 2021

Am letzten Wochenende wurden in 11 Reinickendorfer Hallen insgesamt zehn verschiedene Wettbewerbe ausgespielt. Nach der langen Spielpause war es allen Teilnehmern in den Hallen anzusehen, wie alle mit viel Freude, Begeisterung und Elan unterwegs waren. Für die Mannschaften war es kurz vor dem Saisonstart ein willkommende Standortbestimmung. Am Ende wurden in 124 Spielen 11991 Punkte erzielt.

Im Endspiel des Herrenwettbewerbs kam es am Sonntagabend zum Lokalderby zwischen den Star Wings aus Glienicke und dem Gastgeber. In einer bis zum Ende umkämpften Partie konnten unsere Hermsdorfer mit 60:52 gewinnen und dürfen selbstbewusst und optimistisch in die Saison starten.

31.08.21 | ak

XXII. Hermsdorf- Cup 2021

Die letzten Tage vor so einem Turnier sind erfahrungsgemäß sehr hektisch und die Anspannung im Organisationsteam und allen Teilnehmern steigt. Wir freuen uns euch alle ab heute Abend wieder in den Hallen begrüßen zu dürfen und sind optimistisch einen schönen Auftakt in die neue Spielzeit zu haben. Mit über 60 Mannschaften in sieben verschiedenen Altersklassen haben wir über 130 Ansetzungen im Spielplan. Alle Ansetzungen findet ihr unter Hermsdorf-Cup. Die Ergebnisse werden am Wochenende ständig aktualisiert.

In Zusammenarbeit mit unseren Partner TYG könnt ihr während des Turniers alle Spiele der mu14 Oberliga, mu16 Oberliga, mu16 Landesliga, wu16/18 sowie JBBL per Liveticker verfolgen. SEID LIVE DABEI

27.08.21 | ak

Erste neue Mannschaftsbilder online

Auf den Teamseiten der wu14 sind nun die ersten aktuellen Mannschaftsbilder zu sehen. Ich hoffe, die anderen Teams ziehen bald nach, damit wir unsere Homepage, zur in Kürze startenden Saison, auf den neuesten Stand bringen können.

25.08.21 | jj

Einladung zur ordentlichen Abteilungsversammlung

Einladung zur ordentlichen Abteilungsversammlung der Basketballabteilung des VfB Hermsdorf am Montag, den 27. September 2021 um 19:00 Uhr im Vereinsheim am Ried 1, 13467 Berlin-Hermsdorf.

Tagesordnung

1 - Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
2 - Wahl des Protokollführers
3 - Annahme der Tagesordnung
4 - Genehmigung des Protokolls der letzten Versammlung
5 - Bericht des Vorstandes
6 - Bericht der Kassenprüfer
7 - Entlastung des Vorstandes
8 - Haushaltsplan 2021
9 - Anträge
10 – Verschiedenes

Gem. § 6 (2) der Vereinssatzung können für Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die erziehungsberechtigten Eltern das Wahlrecht mit einer Stimme wahrnehmen. Damit verbunden ist das Recht, über Vorlagen und Anträge abzustimmen. Anträge müssen bis zum 20.09.2021 dem Vorstand vorliegen.

24.08.21 | ak

Der Hdf-Cup 2021 wird digitaler

Da der Hermsdorf-Cup dieses Jahr leider wieder ohne Zuschauer*innen auskommen muss, haben wir fieberhaft nach einer Lösung gesucht, um dennoch ein kleinwenig Jubelstimmung aus der Halle in die heimischen Wohnzimmer zu bringen. Gemeinsam mit unserem Partner TYG werden wir eine Auswahl der Spiele als Live-Tracking-Event kostenlos zur Verfügung stellen. Spätestens am 26.8. stellen wir Euch hier eine Liste mit Links zu den einzelnen Spielen ein. Ihr könnt damit das Spielgeschehen als Liveticker fast sekundengenau mitverfolgen (alle Würfe, Punkte, Fouls, Wechsel etc.) und später genüsslich die Spielstatistiken auf Euren Mobilgeräten analysieren, sowohl für das Team als auch für einzelne Spieler*innen Eurer Herzen.

20.08.21 | es

Durchführungsvorschriften Hermsdorf- Cup 2021

Nach der kurzfristigen Verlegung des Turniers um eine Woche wird nun am 28.08 und 29.08.2021 gespielt. In sieben unterschiedlichen Altersklassen sind 52 Teams gemeldet. Gespielt wird an folgenden Standorten:

Heidenheimer Str. in 13467 Berlin (Carl Benz OS)
Frohnauer Str. in 13467 Berlin (Carl Bosch OS)
Senftenberger Ring in 13435 Berlin (Bettina v. Arnim Schule)
Place Moliere in 13469 Berlin (Romain-Rolland-Gymnasium)
Cyclopstraße in 13437 Berlin (Ernst-Litfaß-Schule)

Die Spielpläne werden eine Woche vor dem Turnier auf der Webseite veröffentlicht und den Mannschaftsverantwortlichen per Mail übersandt.

Die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen sind in den Hallen einzuhalten. Eintritt in die Hallen ist nur am Turnier beteiligten Personen gestattet. Der Spielerpass bzw. ein Ausweisdokument sowie ein tagesaktueller negativer Coronatest sind bereit zu halten. Teilnehmer, die nachweislich vollen Impfschutz haben oder genesen sind, sind von der Testpflicht befreit. Abseits des Spielfeldes ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Weitere Hygienemaßnahmen sind in den Hallen ausgewiesen. Die Mannschaftsverantwortlichen kümmern sich um die Einhaltung der Maßnahmen des eigenen Teams. Der VfB Hermsdorf stellt in allen Hallen Aufsichtspersonen, die die Einhaltung der einschlägig bekannten Hygieneregeln überwachen. Bei Missachtung können Betretungsverbote ausgesprochen werden. Zuschauer sind nicht zugelassen. Zugang zur Halle erhalten lediglich angemeldete und unmittelbar an den Spielen beteiligte Personen. Zur Kontaktverfolgung nutzen wir beim Betreten und Verlassen der Hallen die Luca-App, Registrierungscodes hängen in den Hallen aus. Wir möchten jede(n) Turnierteilnehmer(in) bitten, auf Sauberkeit zu achten. Weitere Getränke können in den Hallen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag erworben werden, ein Catering wird in diesem Jahr in den Hallen nicht angeboten.

14.08.21 | ak

Sommercamp 2021


In dieser Woche fand das Sommercamp ab den u14-Mannschaften aufwärts statt. Nach der langen pandemiebedingten Pause war es für alle Beteiligten einfach nur herrlich, fünf Tage am Stück in der Halle zu sein und mit dem Ball zu arbeiten. Die Stimmung unter den weiblichen und männlichen Teilnehmern aus den verschiedenen Altersklassen war sehr homogen und auf der Bowlingbahn glänzte Little Luuk mit der besten Performance. Es wurden natürlich auch wieder diverse Spiele absolviert und am Ende der Woche Awards verteilt.

Herzlichen Glückwunsch dafür! Ein großer Dank gilt auch allen anwesenden Trainerinnen und Trainern, die durch ihren Einsatz und die Organisation zu einer erfolgreichen Woche beigetragen haben.

06.08.21 | ak

Verlegung Hermsdorf- Cup 2021

Der diesjährige Hermsdorf-Cup muss leider kurzfristig nach einer am heutigen Tage erfolgten Benachrichtung durch das Sportamt um eine Woche verschoben werden. Gespielt wird nunmehr vom 27.08. bis 29.08.2021.

29.07.21 | ak

BBN-JBBL-Tryout zur Saison 2021/22

Wir suchen Spieler (2006/07) für unser JBBL-Team. Wenn du leistungsorientierten Basketball spielen möchtest und 2007 oder 2006 geboren wurdest, dann bewerbe dich bis zum 30. Juni unter » bbn-bewerbung.ssv-lok-bernau.de.

Die SG Bernau-Berlin-Nord (BBN) spielt in der dritten Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga, der höchsten deutsche Basketballliga für Spieler im Alter von unter 16 Jahren. Die Spielgemeinschaft wird federführend von den Vereinen SSV Lok Bernau, VfB Hermsdorf und ALBA Berlin betrieben, steht aber auch talentierten Spielern aus anderen Vereinen der Region offen. Gecoacht wird das Team von Dan Oppland (Head) und Theodoros Tachtsidis (Co).

Wir freuen uns auf dich.
Dan & Theo

15.06.21 | ts

Sommercamp am Ende der Sommerferien

In der letzten Ferienwoche (2. – 6. August) veranstaltet der VfB Hermsdorf wieder ein Sommercamp. Neben dem täglichen Training (10.00 – 18.00 Uhr) von qualifizierten Trainern, erwarten euch u. a. kleine Wettbewerbe, jeweils ein Mittagessen und das beliebte Camp-Shirt. Weitere Infos und das Anmeldeformular findet ihr »hier. Schickt dieses bitte bis spätestens zum 15. Juli per E-Mail an Richard.

14.06.21 | rh/jj

Mini-Camp am Anfang der Sommerferien

Der VfB Hermsdorf veranstaltet in diesem Jahr zum Beginn der Sommerferien wieder ein Mini-Camp (23. – 25. Juni).
Aufgrund der derzeitig geltenden Hygienevorschriften sind die Camptage etwas anders strukturiert, als in den vergangenen Jahren. Da pro Tag nur 20 Kinder (U12 und jünger) zum Camp kommen können, müsst ihr einen Tag auswählen. Die Teilnahme ist in diesem Jahr kostenlos, über eine Spende freuen wir uns natürlich...
Weitere Infos und das Anmeldeformular findet ihr »hier. Schickt dieses bitte per Post oder E-Mail an Moritz.

01.06.21 | ma/jj

Saisonauftakt 2021/22

Vom 20. bis 22.08.2021 soll der diesjährige Hermsdorf- Cup ausgetragen werden. Unser Ziel ist es für alle Mannschaften im Verein ein Vorbereitungsturnier auf die neue Saison zu ermöglichen. Diverse Hallen im Bezirk sind über das Sportamt für das Wochenende reserviert, alle Verantwortlichen sind informiert und bei der Planung mit eingebunden und wir werden an diesem Wochenende hoffentlich den sportlichen Startschuss für die Saison 2021/22 geben können.
Notiert euch das Wochenende bitte dick und rot im Kalender, unterstützt uns bitte in der Vorbereitung und in den Hallen (Hallo liebe Eltern!!!) und lasst uns endlich wieder zusammenkommen.

13.05.21 | ak

Beendigung Spielbetrieb 2020/21

Die Saison 2020/21 ist zwischenzeitlich durch den Berliner Basketballverband für beendet erklärt worden und wird als nicht ausgespielt gewertet. Bei den Herren und Frauen bleiben die Teilnahmerechte im Berliner Spielbetrieb für die kommende Saison 2021/22 bestehen. Für die Teilnahmerechte der männlichen Jugend in 2021/22 wird der Jugendausschuss eine flexible Lösung erarbeiten. Im Mini- und weiblichen Jugendbereich werden die Ligeneinteilungen 2021/22 wie gewöhnlich auf den jeweiligen Kommissionssitzungen vorgenommen.
Derzeit laufen die Planungen von Vereinsseite in welchen Ligen die Mannschaften für die kommende Saison gemeldet werden. Über die Trainer*innen und unserer Website werden wir Euch schnellstmöglich informieren.

11.05.21 | ak

Abschied Christian Barthelt

Christian Barthelt hat nach über zehn Jahren den VfB zum 1.5.2021 verlassen. Chris ist seitdem beim BBV als verantwortlicher Landestrainer für den Bereich 3x3 tätig. Was ist 3x3? Das heißt 3 gegen 3 mit Schiedsrichter/in auf einen Korb mit einer Angriffszeit von nur 12 Sekunden, die auch nach einem Korberfolg sofort neu gestartet werden. So entstehen schnelle und dynamische Basketballspiele. Die Spielform 3×3 bringt Basketball aus der Halle auf öffentliche Plätze und wird überwiegend im Sommer an der frischen Luft gespielt. In Deutschland und vor allem in Berlin befindet sich diese Variante noch in den Kinderschuhen, aber mit Chris an der Spitze hat der Verband nicht nur einen ausgewiesenen Fachmann an Bord, sondern auch jemanden der maßgeblich zum zukünftigen Erfolg dieser „Disziplin“ beitragen wird.
Der Vorstand und die gesamte Hermsdorf- Familie wünscht Christian für seine berufliche Zukunft alles Gute und bedankt sich für seine hervoragende Arbeit und Engagement beim VfB.

08.05.21 | ak

Stellenausschreibung für eine/n Trainer/in

Der VfB Hermsdorf e.V. bietet im Norden Berlins die Möglichkeit, Basketball zu spielen. Egal ob Breiten- oder Leistungssport, wir versuchen für jeden das passende Angebot anbieten zu können.
Für den weiblichen Basketballbereichs suchen wir eine/n engagierte/n Nachwuchstrainer/in.
Wir kooperieren auch mit Reinickendorfer Schulen und bieten dort Schul-AGs an. Auch hierfür suchen wir Interessierte, die am frühen Nachmittag AGs leiten und mit den Schulteams an der Grundschul-/Oberliga teilnehmen.
Download der Stellenausschreibung »hier.

07.05.21 | ts/wst

Stellenausschreibung für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ/BFD)

Der VfB Hermsdorf e.V. bietet dir die Möglichkeit, ein freiwilliges Soziales Jahr (FSJ/BFD) im Sport zu absolvieren. Wir suchen für den Zeitraum vom 01.08.2021 bis 31.07.2022 eine/n sportbegeisterte/n, engagierte/n und selbstbewusste/n Jugendliche/n bzw. Erwachsene/n im Alter von 16 bis 27 Jahren.
Download der Stellenausschreibung »hier.

07.05.21 | ts/wst

Training auf den Freiplätzen
vom 12. April bis zu den Sommerferien

Trainingszeiten jeweils von 16.30 - 18.00 Uhr

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Vierrutenberg GSwu14 A/Bu10u11/12Fwu14 Awu14 B
Frohnauer Straßeu11/12Fmu14 2wu12mu11/12AZwerge
Romain-Rolland-OSu11/12Awu12mu14 3u10mu14 2
Reginhardstraßemu14 3mu14 1mu14 1 mu14 1

Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Die Sporthallen bleiben geschlossen.

12.04.21 | ch/jj

Training in den Osterferien

1. Ferienwoche: 29. März - 1. April
  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Vierutenberg-GS    
16.30 - 19.00 wu14mu14 2wu14
Romain-Rolland-OS    
10.00 - 11.30  wu12 
13.00 - 14.30 wu12 Zwerge
14.30 - 16.00 mu10 mu10
16.00 - 17.30mu11/12Amu14 2mu14 3mu11/12A
17.30 - 19.00  mu11/12F 
Reginhardstraße    
16.00 - 17.30mu14 3mu14 1mu14 1mu11/12F
17.30 - 19.00   mu14 1 

2. Ferienwoche: 6. - 9. April
  Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Vierutenberg-GS    
16.30 - 19.00wu14 wu14 
Romain-Rolland-OS    
10.00 - 11.30 mu11/12F mu11/12F
11.30 - 13.00  mu10 
13.00 - 14.30mu10   
14.30 - 16.00wu12   
16.00 - 17.30mu11/12mu14 3 mu14 2
17.30 - 19.00mu14 2   
Reginhardstraße    
16.00 - 17.30mu14 1mu14 1mu14 3mu14 1
Frohnauer Straße    
14.30 - 16.00   Zwerge
16.00 - 17.30 wu12mu11/12A 

Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Die Sporthallen bleiben geschlossen.

27.03.21 | ch/jj

BBN: Dan Oppland neuer JBBL Head Coach

Dan Oppland, Bernauer Kapitän in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB, wird ab Mai 2021 neuer Head Coach des BBN-JBBL-Teams. Der 37-Jährige blickt auf eine lange Profikarriere zurück und kann nun seine Erfahrungen auch an die Jugend weitergeben.
Seit der Gründung der Kooperation stand Christian Bathelt (VfB Hermsdorf) als JBBL Head Coach an der Seitenlinie. Er hat das Team in der ersten Saison gleich bis in die Play-Offs geführt. In der noch laufenden Saison konnten bisher pandemiebedingt nur Spiele der Vorrunde absolviert werden. Christian Bathelt übergibt nun das Team und widmet sich zukünftig neuen Aufgaben.
Christian Bathelt: „Es war eine tolle Zeit, mit den Jungs das Abenteuer Bundesliga anzugehen. Nach 10 Jahren beim VfB Hermsdorf, habe ich mich nun dazu entschlossen, den nächsten Schritt zu gehen und mir eine neue Herausforderung zu suchen. Daher gebe ich den Staffelstab gern an Dan weiter und möchte mich bei allen Beteiligten, für das in mich gesetzte Vertrauen sowie die gute Zusammenarbeit zu bedanken.“
Das Team BBN startet im Herbst in die 3. Saison der Jugend-Basketball-Bundesliga, der höchsten deutschen Basketballliga für Spieler bis 16 Jahren. Die Vereine SSV Lok Bernau, VfB Hermsdorf und ALBA Berlin gründeten die Spielgemeinschaft Bernau-Berlin-Nord, um talentierte Spieler der Region eine Entwicklungsmöglichkeit zu geben, mit dem Ziel auch einmal in der ProB zu spielen.
Teammanager René Hirschmann: „Wir bedanken uns bei Christian für die tolle Arbeit und den Grundstein, den er gelegt hat. Mit Dan haben wir ein überragendes Vorbild auf und neben dem Feld, der darauf aufbauen kann. Wir freuen uns, dass er unsere Jugendarbeit unterstützt, während er noch aktiv in der ProB spielt.
BBN-Coach Dan Oppland: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und hoffe, dass wir bald wieder spielen dürfen. Danke für diese Möglichkeit. Ich kann es kaum abwarten das Beste aus der Jugend herauszuholen.“
Wer mehr über Christian Bathelt erfahren möchte, kann sich gerne den aktuellen LOKSCHUPPEN-Podcast anhören. Abrufbar bei Spotify, Apple Podcast, Podigee und auf der Homepage von Lok Bernau.

26.03.21 | ts/bernau

Training auf den Freiplätzen
startet morgen

Trainingszeiten jeweils von 16.30 - 18.00 Uhr

  Montags Dienstags Mittwochs Donnerstags Freitags
Vierrutenberg GSwu14u10u11/12F wu14
Frohnauer Straßeu11/12Fmu14 2wu12mu11/12AZwerge
Romain-Rolland-OSu11/12Awu12mu14 3u10mu14 2
Reginhardstraßemu14 3mu14 1mu14 1 mu14 1

Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Die Sporthallen bleiben geschlossen.

10.03.21 | ch/jj

Online Basketball Camps 2021

Aufgrund der aktuellen Situation bietet der VfB Hermsdorf erstmals zwei Online Basketball Camps an. Ein Mini-Camp vom 26. - 28. Februar (Zwerge - u12) und für die älteren eine Woche später, vom 5. - 7. März (u14 aufwärts). Weitere Infos findet ihr im »Flyer. Die Teilnahme an den Camps ist für alle Mitglieder der Basketballabteilung kostenlos. Das Anmeldeformular bekommt ihr von euren Coaches oder »hier. Anmeldeschluss ist 2 Tage vor Beginn des jeweiligen Camps.
Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme!

Des Weiteren könnt ihr euch immer noch mit den Youtube-Videos von Mika und Johannes fit halten (s. u.). Die aktuelle »Folge (20.2.) ist online.

14.02.21 | lk/rh/jj

Aktuelle ROT-WEISS Nr.467

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


26.01.2021 | tg

Möglichkeit für Home-Training

Unser FSJ-ler Mika Bergemann hat zusammen mit Johannes Schneider von Viktoria Mitte ein Projekt gestartet, um unsere Jungs und Mädchen während der Corona-Pause fit zu halten.
Ab heute wird jeden Samstag um 12 Uhr ein Video auf dem Youtube-Kanal von Viktoria Mitte hochgeladen, in dem die beiden Kraft- und Basketballübungen für zuhause vorstellen. Die Übungen sind vor allem für die jüngeren Altersklassen (U10-U14) geeignet, aber auch Ältere können natürlich gerne am virtuellen Training teilnehmen.
Wir freuen uns über jeden Zuschauer!
Hier kommt ihr zur »1. Folge »2. Folge »3. Folge »4. Folge »5. Folge »6. Folge »7. Folge »8. Folge »9. Folge NEU (20.2.) »10. Folge

28.11.20 | mb/sw

Training am Samstag und Sonntag für unsere Jüngsten

Seit letzter Woche können wir am Wochenende den Sportplatz der Vierrutenberg-Schule nutzen. Kinder im Alter von bis zu 12 Jahren dürfen in festen Gruppen von bis zu 10 Personen zuzüglich einer betreuenden Person im Freien Sport machen. Die Trainer haben folgende Zeitfenster abgestimmt:

Samstag 10:00-11.30mu13II+IIIChristian H./Mika
Samstag 11:30-13:00mu11/12ALuisa/Marlene (2 Blöcke a 45 Minuten)
Samstag 13:00-14:30wu12Heiko (2 Blöcke a 45 Minuten)
Samstag 14:30-16:00wu13Jürgen (2 Blöcke a 45 Minuten)
 
Sonntag 10:00-11.30mu11/12FMoritz/Rikada (2 Blöcke a 45 Minuten)
Sonntag 11:30-13:00mu13IChristian B.
Sonntag 13:00-14:30ZwergeHeiko/Juri (2 Blöcke a 45 Minuten)
Sonntag 14:30-16:00mu10Heiko/Charlotte (2 Blöcke a 45 Minuten)


Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Auch kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen, sollten zwei Gruppen in einer Altersklasse nicht notwendig sein.
Bitte haltet direkten Kontakt zu euren Trainern und sagt ab, solltet ihr nicht können. Die Sporthallen sind alle geschlossen.

17.11.20 | ch

Unsere Damen Regionalliga dominierte in Halle zu sechst

Am Samstag fuhren unsere Damen 1 nur zu sechst nach Halle und kamen mit einem 47:42 Sieg wieder nach Hause. Das Spiel war durchweg knapp, jedoch gewannen unsere Damen jedes Viertel. Basketballerisch war es eine sehr starke Leistung, denn jede Spielerin hat ihren Anteil zum Sieg beigetragen und es wurde zusammengespielt, wie es im Buche steht.
Wir wünschen unseren Damen auch dieses Wochenende viel Erfolg gegen Magdeburg!

26.10.20 | lk

BBN vs. DBV

Nach dem emotionalen Doppelspieltag am vergangenen Wochenende geht es in der JBBL- Vorrunde Schlag auf Schlag weiter.

hier weiterlesen Am Sonntag geht es für unser Team in die Sporthalle Charlottenburg zu DBV. Tipoff ist um 12 Uhr, leider sind pandemiebedingt keine Zuschauer in der Halle zugelassen.
Dieses Spiel ist eine Vorentscheidung. Nur ein Sieg lässt die realistische Hoffnung am Leben in die Hauptrunde einzuziehen. Leicht wird es jedenfalls nicht. Unser Gegner hat in dieser Spielzeit eine schlagfertige Mannschaft mit vielen Talenten und einer hohen Qualität. Drückt unserem Team die Daumen, so dass der Traum Wirklichkeit wird.

23.10.20 | ch

JBBL: Sieg in Braunschweig, leider keine Zuschauer am Sonntag gegen TuSLi

Unser Team konnte in Braunschweig mit 69 : 48 gewinnen. Morgen steht das nächste Spiel gegen TuS Lichterfelde an.

Leider ist kurzfristig seitens der Liga festgelegt worden, dass Zuschauer vor Ort nicht zugelassen sind. Wir planen deshalb einen Livestream über den Youtube-Kanal von BBN. klick hier


17.10.20 | BBN/ts

JBBL: Spielankündigung gegen Braunschweig und TuSLi

Am kommenden Wochenende steht für die SG Bernau Berlin-Nord in der Jugend Basketball Bundesliga ein Doppelspieltag an. Die Gegner werden am Samstag die SG Junior Löwen Braunschweig und am Sonntag der TuS Lichterfelde sein.
Nach der 61:75 Niederlage am vergangenem Wochenende gegen den Friedenauer TSC brauchen unsere Jungs unbedingt zwei Siege, um weiterhin im Rennen um die ersten drei Plätze zu bleiben, welche zur Teilnahme an der Hauptrunde berechtigen.
Am Samstag ist in Braunschweig um 12 Uhr Spielbeginn. Ob eine geringe Anzahl Zuschauer zugelassen werden, wird erst kurzfristig entschieden. Bitte deshalb unbedingt vorher unsere Trainer oder Betreuer ansprechen, ob der Zuritt zur Sporthalle möglich sein wird.
Für das Heimspiel Sonntag um 15 Uhr besteht wie beim letzten Spiel die Möglichkeit, Ticket online zu erwerben. Gespielt wird der Sporthalle Cite Foch, Romain-Rolland-Oberschule in Berlin-Waidmannslust. Der Zutritt ist nur mit einem personalisierten Ticket möglich, vor Ort sind keine Tickets erhältlich. Kostenlose Tickets gibt es unter www.lokbb.de/tickets.

hier weiterlesen Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es zum Schutz aller Zuschauer, Spieler und am Spielbetrieb beteiligten Personen neue Regeln:
  • Die Hallenöffnung für Zuschauer erfolgt 60 Minuten vor Spielbeginn.
  • Zugang und Einlasskontrolle erfolgt über den Zuschauereingang.
  • Zutritt nur mit gültigem Ticket. Die Identitätsprüfung erfolgt mit Personalausweis, Schülerausweis, Führerschein etc.
  • Zutritt zur Halle nur mit Mund-Nasen-Schutz, welcher auch auf der Tribüne währen des gesamten Aufenthalts zu tragen ist.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist überall einzuhalten.
  • Essen und Trinken auf der Tribüne bleibt untersagt.
  • Die Nutzung der Corona-App auf dem Smartphone wird empfohlen.
Unsere weiteren Spiele in der Vorrunde:
17.10.2020 12:00 SG Junior Löwen - SG Bernau-Berlin-Nord, Braunschweig
18.10.2020 15:00 SG Bernau-Berlin-Nord - TuS Lichterfelde, Bln. Place Molière
25.10.2020 12:00 DBV Charlottenburg – SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. Sporthalle Charlottenburg
01.11.2020 11:00 SG Bernau-Berlin-Nord - Higherlevel Berlin, Brn.Erich-Wünsch-Halle
08.11.2020 12:30 ALBA BERLIN - SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. ALBA BERLIN Trainingszentrum

07.10.20 | BBN/sw

JBBL: Saisonstart gegen den Friedenauer TSC

Am Sonntag spielt die SG Bernau Berlin-Nord in der Jugend Basketball Bundesliga das erste Saisonspiel gegen den Friedenauer TSC. Beim Abbruch der Rookie-Saison 2019/20 befanden wir uns in den Play-offs und hatten uns dadurch einen Startplatz für die folgende Saison gesichert. Nun hoffen wir auf eine gesunde, sportlich erfolgreiche und vollständige Saison 2020/21, in der sich unsere Nachwuchsbasketballer auf höchstem Niveau messen und weiterentwickeln können. Sprungball ist am Sonntag um 11 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau. Der Zutritt ist nur mit einem personalisierten Ticket möglich. Kostenlose Tickets gibt es unter www.lokbb.de/tickets.

hier weiterlesen Auch in der zweiten Saison der Kooperation geht die Spielgemeinschaft Bernau-Berlin-Nord wieder in der Jugend-Basketball-Bundesliga, der höchsten deutsche Basketballliga für Spieler im Alter von unter 16 Jahren an den Start. Die Spielgemeinschaft wird federführend von den Vereinen SSV Lok Bernau, VfB Hermsdorf und ALBA Berlin betrieben, steht aber auch für talentierte Spieler aus anderen Vereinen der Region offen.
Der Trainerstab und das Team konnte größtenteils zusammengehalten werden. An der Seitenlinie steht weiterhin das erfolgreiche Trainerduo Christian Bathelt (Head-Coach) und Theodoros Tachtsidis (Co-Trainer). Altersbedingt schieden die 2004er-Spieler aus und neue Talente des Jahrgangs 2005/06 rückten auf.
BBN-Coach Christian Bathelt: Wir haben uns intensiv auf dieses Spiel vorbereitet, wissen aber auch, dass es ein sehr schweres Spiel sein wird. Wir müssen von Anfang an hellwach sein und unseren Heimvorteil nutzen.
In der Vorrunde spielt BBN wieder in der Gruppe 3 gegen fünf Berliner Teams und Braunschweig. Nur die Plätze 1-3 ermöglichen den Einzug in die Hauptrunde, gleichzeitig wird damit die Play-Off-Runde erreicht und der Klassenerhalt frühzeitig sichergestellt. Die Teams auf den Plätzen 4-7 spielen in der Relegation um die verbleibenden Play-Off-Plätze.
Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es zum Schutz aller Zuschauer, Spieler und am Spielbetrieb beteiligten Personen neue Regeln:
  • Die Hallenöffnung für Zuschauer erfolgt 60 Minuten vor Spielbeginn.
  • Zugang und Einlasskontrolle erfolgt über den Haupteingang.
  • Zutritt zur Halle nur mit Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Nutzung der Corona-App auf dem Smartphone wird empfohlen.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist überall einzuhalten.
  • Zutritt nur mit gültigem Ticket. Die Identitätsprüfung erfolgt mit Personalausweis, Schülerausweis, Führerschein.
  • Zugang in den Innenbereich zur Tribüne und Sitzplätzen erfolgt direkt vom Eingangsfoyer aus.
  • Nur am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
  • Essen und Trinken auf der Tribüne bleibt untersagt.
Unsere weiteren Spiele in der Vorrunde:
17.10.2020 12:00 SG Junior Löwen - SG Bernau-Berlin-Nord, Braunschweig
18.10.2020 15:00 SG Bernau-Berlin-Nord - TuS Lichterfelde, Bln. Place Molière
25.10.2020 12:00 DBV Charlottenburg – SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. Sporthalle Charlottenburg
01.11.2020 11:00 SG Bernau-Berlin-Nord - Higherlevel Berlin, Brn.Erich-Wünsch-Halle
08.11.2020 12:30 ALBA BERLIN - SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. ALBA BERLIN Trainingszentrum

07.10.20 | BBN/sw

Training in den Ferien
in der Reginhard

Trainingszeiten vom 19. Oktober - 23. Oktober

  Montag
19.10.20
Dienstag
20.10.20
Mittwoch
21.10.20
Donnerstag
22.10.20
Freitag
23.10.20
10:00 - 12:00mU11/12JBBLmU11/12 JBBL
12:00 - 14:00JBBLmu16 1/2JBBLmu16 1/2mU14 1/2
14:00 - 16:00mU14 1/2 mU14 1/2wU16/18 rotmu16 1/2
16:00 - 17:30mu16 1/2  mU11/12 
17:00 - 18:30wU14 wU16/18 rot  
18:30 - 20:00DamenmU18Herren 1/2  
20:00 - 21:30Herren 1/2Herren 3DamenmU18 1Damen

05.10.20 | cb/sw

Pressespiegel: Artikel in aktueller RAZ

In der aktuellen Ausgabe 18/20 der »Reinickendorfer Allgemeine Zeitung findet sich auf Seite 8 der Artikel Stoppzeichen in Wedel — Junge BBN-Basketballerinnen verpassen Bundesliga-Qualifikation (bek).
Wir bitten um freundliche Beachtung.

29.09.20 | sw

Neue Trainingszeiten im Winterhalbjahr

Wie jedes Jahr gibt es ab dem 1.10. auch diesmal wieder neue Trainingszeiten. Leider hat es dieses Jahr Kommunikationsschwierigkeiten mit dem Sportamt gegeben, so dass die Pläne erst ab Donnerstag erstellt werden konnten. Die Trainer*Innen werden die neuen Zeiten am Anfang der Woche den Mannschaften bekannt geben und wir werden diese dann schnellstmöglich auf der Homepage veröffentlichen.

27.09.20 | ak

WNBL Team verpasst die Qualifikation

Am vergangenen Wochenende machte sich das WNBL Team auf den Weg nach Hamburg zur zweiten Qualifikationsrunde. Wir reisten bereits am Freitagabend an, um ausgeruht in das Turnier starten zu können. Das Team war am Abend noch gemeinsam in der Hamburger Innenstadt essen. Am Samstag stand als erstes das Spiel gegen den Ausrichter SC Rist Wedel an, die wir aus der ersten Runde bereits kannten. Das Spiel lief ähnlich deutlich ab, wie das erste Spiel. Hier wurde auch wieder schnell die körperliche Überlegenheit klar, die gnadenlos ausgenutzt wurde. Wir benötigten über fünf Minuten, um die ersten Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Am Ende stand ein 119:35 auf dem Scoreboard. Dadurch änderte sich aber zunächst nicht viel an der Ausgangslage. Ein Sieg gegen Oberhausen hätte uns die Tür zur Qualifikation weit geöffnet.
Leider verlief der Start in das Spiel alles andere als gut. Schnell rannten wir einem 16:1 Rückstand hinterher, taten uns lange gegen die 1-3-1 Zone der Gegner schwer. Als wir dann endlich das trainierte gegen die Zone anwendeten, kamen wir schnell zu vielen guten Abschlüssen, sodass wir das Viertel mit 11:18 beenden konnten. So langsam merkte man, dass unser Team schon ein Spiel in den Knochen hatte und einige kleinere Fehler wurden von Oberhausen konsequent bestraft. Besonders die zwei Guards haben uns vor Probleme gestellt, es dauerte wieder ein wenig, bis wir sie unter Kontrolle brachten. Das restliche Spiel war sehr physisch, was auch nur selten unterbunden wurde, dennoch nahmen sich die Spielerinnen dem Kampf an und zeigten, dass sie sich nicht rumschubsen lassen wollen. Am Ende fehlte leider die Kraft, resultierend aus dem vorherigen Spiel und dem immensen Kraftaufwand, den hohen Rückstand aufzuholen. Am Ende gewann Oberhausen verdient 74:50. An dieser Stelle herzliche Glückwünsche nach Wedel und Oberhausen zur erfolgreichen Qualifikation.
Unser Team hat trotz der verpassten Qualifikation einen super Job gemacht. Man merkte jeder einzelnen Spielerin die Entwicklung an, die sie in den vergangenen Monaten gemacht hat. Wir bereiten uns jetzt schon mit den Jahrgängen 2004-2006 auf die Qualifikation nächstes Jahr vor, um dann die Teilnahme an der WNBL klarzumachen. Interessierte Spielerinnen der genannten Jahrgänge können sich gerne melden, um weitere Details zu besprechen.

19.09.20 | rh

wu14 - OL gewinnt ihr erstes Spiel / LL startet in die Saison

Am vergangenen Sonntag hat sich unser wu14-Oberliga-Team mit 44:37 den ersten Sieg beim Friedenauer TSC erkämpft. Erkämpft ist hier wohl der richtige Ausdruck, denn wie eine Woche zuvor gegen BASS, war das Spiel am Anfang von vielen unnötigen Fehlern, vor allem in der Defense, geprägt.

hier weiterlesen Erst im zweiten Spielabschnitt wurde besser verteidigt, was den Gegner immer mehr vor Probleme stellte, sodass wir durch Fast Breaks und mithilfe einer prima aufgelegten Lina, zu wichtigen Punkten gekommen sind. Unnötig spannend wurde es zum Schluss, weil das Kampfgericht unabsichtlich einen, zu unseren Ungunsten, falschen Spielstand protokolliert hatte, was erst nach Spielende dem Schiedsrichter auffiel. Hier wären Zuschauer, die an diesem Tag nicht zugelassen waren, sicher hilfreich gewesen!
Ebenfalls am letzten Wochenende ist die wu14-Landesliga-Mannschaft in die Saison gestartet. Geschockt waren unsere Mädels gleich vom Anblick des Gegners, der mit vielen Spielerinnen des älteren Jahrgangs antrat und im Schnitt einen Kopf größer war. So war es dann auch kein Wunder, dass die Rebounds überwiegend bei BASS 2 landeten, was schließlich auch spielentscheidend war. Trotzdem hatten die Mädchen Spaß am Spiel und sie haben es geschafft, sich während des Spiels zu steigern. Auch die Spielerinnen, die das erste Mal das Hermsdorf-Trikot getragen haben, haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht. Trotz des Endergebnisses von 30:61 war ich zufrieden…

16.09.20 | jj

WNBL-Qualifikation live im Netz

Beide Spiele am Wochenende werden wieder live im Internet übertragen.
Am Samstag um 11 Uhr gegen den SC Rist Wedel kann auf »sportdeutschland.tv angeklickt und gesehen werden.
Die Partie gegen Oberhausen findet um 14 Uhr statt und kann auch auf »sportdeutschland.tv mitverfolgt werden.
Wir wünschen unseren jungen Damen viel Erfolg, Platz 2 würde für die Qualifikation zur WNBL reichen.

11.09.20 | ak

WNBL Team schließt die erste Qualifikationsrunde als Zweiter ab

Am vergangenen Wochenende trat das WNBL (weibliche u18 Nachwuchsbundesliga) Team der SG Bernau Berlin Nord (BBN), ein Kooperationsteam der LOK Bernau und des VfB Hermsdorf, zur ersten von zwei Qualifikationsrunden zur neuen WNBL Saison an. Als Gegner traf das Team hier auf City Basket Berlin, SC Rist Wedel und TK Hannover.

hier weiterlesen Im ersten Spiel traf die SG direkt auf den Berliner Konkurrenten und Kooperationspartner der vorherigen Saison, die City Basket Berlin. Die ersten fünf Minuten gingen klar an unser Team, es konnte mit vielen schnellen Angriffen eine Führung von 8:4 herausgespielt werden. Anschließend gelang es City Basket deutlich besser den Größenvorteil unter den Körben auszunutzen und das Team von BBN tat sich schwer, körperlich dagegenzusetzen. So gingen die Charlottenburgerinnen mit einer 17:13 Führung in die erste Viertelpause. Im 2. Viertel trat das Team von BBN wie ausgewechselt auf, kämpfte um jeden Rebound gegen die großen Spielerinnen von City und konnte dieses Viertel mit 20:8 dominieren. Es ging also mit einer 33:25 Führung in die Halbzeitpause. Auch nach der Halbzeit gab das Team weiterhin alles, selbst als City auf eine Zonenverteidigung umstellte, fand das Team Mittel und Wege sich gute Abschlüsse herauszuspielen und defensiv weiter voll fokussiert aufzutreten. So konnte dieses Spiel am Ende mit 59:43 gewonnen werden. Besonders herausgestochen sind in diesem Spiel Hannah Pieper, die in 38:30 Minuten mit 18 Punkten und 16 Rebounds das Spiel mit einem Double Double abschloss, Karianne Krüger, die die kompletten 40 Minuten auf dem Feld unter dem Korb geackert hat und Charlotte Wagener, die mit ihrer Defense am Ball City in den Wahnsinn trieb.
Nach zwei Spielen Pause ging es am Samstagabend noch gegen Rist Wedel. Von vornerein war klar, dass dies ein sehr hartes Spiel für das junge Team der Berlinerinnen wird. Das Team der Wedeler war im Schnitt größer als die größte Spielerin der SG. Die ersten zwei Minuten des Spiel gehörten klar den Hamburgerinnen, sie konnten direkt 9:0 in Führung gehen. Nach einer Auszeit fanden die Gastgeberinnen nun deutlich besser ins Spiel und konnten nach sieben Minuten zum 11:11 ausgleichen. Spätestens ab da war den Gästen klar, dass sie mit angezogener Handbremse in Probleme geraten können und gaben alles. Dies spiegelte sich dann auch auf der Anzeigetafel wider, zur Halbzeit stand es schon 26:46 aus Sicht der Berlinerinnen. Nichtsdestotrotz gab sich das Team nicht auf, zeigte immer wieder gute Aktionen, die aber nahezu jedes Mal von den Gästen beantwortet werden konnten. Am Ende stand ein klares 106:62 auf der Anzeigetafel. Topscorerin war wieder Mals Hannah Pieper, die in knapp 23 Minuten 15 Punkte erzielen konnte.
Damit war klar, dass das Spiel am Sonntag gegen Hannover gewonnen werden musste, um an der zweiten Qualifikationsrunde teilzunehmen. Man merkt den Mädchen an, dass sie wussten, worum es in diesem Spiel ging. Sie waren von der ersten Sekunde an da, haben eine gute Pressverteidigung gespielt und Hannover zu schweren Abschlüssen gezwungen. Leider ist Hannah in der 6. Minute umgeknickt und konnte am weiteren Spiel nicht mehr teilnehmen. Ab da war für alle klar, dass wir zusätzlich dieses Spiel auch für Hannah gewinnen wollen, was uns am Ende auch souverän gelang. Es wurde kein Viertel verloren, sodass am Ende ein 72:46 auf der Anzeigetafel stand. Topscorerin dieser Partie war Karianne Krüger mit 17 Punkten und 11 Rebounds, danach folgt Luise Ristau mit 13 Punkten.

08.09.20 | rh

WNBL-Qualifikation - die erste Hürde ist genommen

Am Wochenende wurde die Quali mit zwei Siegen und einer Niederlage positiv gestaltet. Die jungen Damen spielten insbesondere im vorweg genommenen Endspiel um Platz 2 sehr gut und konnten den Berliner Konkurenten am Ende mit 59:43 besiegen.
Gegen den großen Favoriten und späteren Tuniersieger aus Hamburg sind die Grenzen deutlich aufgezeigt worden (62:106). Am Sonntag ließ die Mannschaft mit einer konzentrierten Leistung gegen Hannover nichts mehr anbrennen. Nun geht es nach Hamburg, dort trifft man wiederum auf den SC Rist Wedel und die evo New Basket Oberhausen. Wir wünschen Euch alles Gute, auf das der Traum Wirklichkeit wird. Anbei der aktuelle Link vom »DBB.

07.09.20 | ak

WNBL-Qualifikation live auf YouTube

Für alle die am kommenden Wochenende nicht in die Halle kommen können oder auch pandemiebedingt wollen, können die Spiele im Livestream mitverfolgen.
Unsere technische Abteilung hat weder Kosten noch Mühen gescheut, um Euch erstmals Spiele auf unserem neuen Kanal möglich zu machen. Gerne könnt Ihr hier »klicken und Euch die Spiele ansehen. Wir versuchen sogar den Spielstand einzublenden, drückt die Daumen das es klappt.

03.09.20 | ak

WNBL-Qualifikation am Wochenende

Am kommenden Wochenende richtet die BBN das erste Qualifikationstunier in der Cité Foch aus. Es spielen vier Mannschaften um die ersten beiden Plätze. Die beiden Bestplatzierten erhalten in einer weiteren Qualifikationsrunde die Möglichkeit, sich das Startrecht für die weibliche Nachwuchsbundesliga zu sichern.
Das Turnier kann in diesen Zeiten natürlich nur unter Beachtung der gültigen Hygienebestimmungen stattfinden. In der Halle müssen alle Zuschauer und nicht aktiv am Spielbetrieb teilnehmenden Personen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen sowie die geltenden Abstandsregelungen einhalten. Bei Zuwiderhandlung wird konsequent eingeschritten und die betreffenden Personen der Halle verwiesen.
Kurz vor dem Wochenende hat sich Coach Richard gegenüber der Redaktion wie folgt geäußert:
"Ich erwarte am kommenden Wochenende ein spannendes Turnier. Das Team ist heiß und bereit, sich mit den anderen Teams zu messen und die erste Runde unter den ersten zwei Plätzen abzuschließen. Wir gehen von drei sehr intensiven Spielen aus, jedes der Teams hat einen sehr guten Kader, sodass hier der absolute Wille, die Spiele gewinnen zu wollen, am Ende wahrscheinlich den Ausschlag geben wird. Wir freuen uns über möglichst viele Unterstützer, die am Wochenende den Weg in die Halle finden und hochklassigen Basketball sehen wollen."

02.09.20 | ak

Aktuelle ROT-WEISS Nr.464

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


24.08.20 | tg

Richard Hellmer im Besitz der B-Lizenz

Am letzten Wochenende hat Richard erfolgreich seine B-Trainerlizenz abgelegt. Dazu gibt es nicht nur einen donnernden Applaus sondern selbstverständlich auch herzliche Glückwünsche zur bestandenen Prüfung.
Ein Bericht kann auf den Seiten des »DBB nachgelesen werden.

30.08.20 | ak

XXI. Hermsdorf-Cup - Nachbericht

Am Wochenende konnte unter Beachtung der derzeit geltenden Hygienebestimmungen erstmals wieder Basketball gespielt werden. In den männlichen Altersklassen mu12 bis Herren konnten Wettbewerbe durchgeführt werden.
Auch wenn wir unter anderem auf Siegerehrungen verzichten mussten, haben sich alle beteiligten Mannschaften gefreut wieder spielen zu können. Vielen Dank für das positive Feedback der Teilnehmer und hoffentlich bis bald in den Hallen Berlins und Brandenburg.

25.08.20 | ak

XXI. Hermsdorf-Cup soll stattfinden

Trotz der aktuellen Einschränkungen im Trainings- und Spielbetrieb möchten wir versuchen, am 22. und 23.08.2020 den Hermsdorf-Cup unter Beachtung der aktuellen Hygienebestimmungen durchzuführen.
Alle notwendigen Informationen haben wir auf der Webseite »Hermsdorf-Cup zusammengetragen.
Die Anmeldung wird am 09.08.2020 geschlossen und wir werden dann in der Woche davor den genauen Spielplan erarbeiten und veröffentlichen. Die Meldegebühren können dieses Jahr kurzfristig bezahlt werden und müssen nicht vorher überwiesen werden. Meldet Eure Teams an und wir werden versuchen, wieder ein wenig Normalität in unser Sportlerleben einkehren zu lassen. Bis bald in Hermsdorf!!!

17.07.20 | ak

WNBL - Crowdfunding läuft noch bis zum 30. Juni 2020

Die Qualifikation für die nächste WNBL-Saison startet am 05./06. September 2020 in der Cité Foch.
Die Kooperationspartner VfB Hermsdorf und SSV Lok Bernau möchten sich für die weibliche u18 Nachwuchsbundesliga qualifizieren. Bei dem Turnier werden die beiden besten Mannschaften die Möglichkeit bekommen, eine Woche später eine weitere Qualifikation spielen zu können.
Eine Bundesligasaison im Nachwuchsbereich kostet natürlich auch Geld. Dies ist für die beiden Vereine aus der Kooperation alleine kaum finanzierbar. Aus diesem Grund suchen wir nach Unterstützern, um den Mädchen das Projekt zu ermöglichen.
Was könnt ihr tun?
Spendet unter dem Link einen beliebigen Betrag, jeder Euro hilft uns.
Vielen Dank für die Unterstützung, die Mädchen haben versprochen, sich mit einer erfolgreichen Qualifikation zu revanchieren.

27.06.20 | ak

WIR SUCHEN DICH für die JBBL oder WNBL

Nach der erfolgreichen ersten JBBL-Saison 2019/20 unseres Teams SG Bernau Berlin-Nord (BBN) stehen die Planungen für die kommende Spielzeit 2020/2021 an.
Die Kooperationspartner VfB Hermsdorf, SSV Lok Bernau und ALBA Berlin bieten mit dem Team BBN im Norden Berlins und Brandenburgs die Möglichkeit, leistungsorientierten Basketball für Jugendliche bis 16 Jahren spielen zu können.
Wir suchen für die nächste Spielzeit Spieler aus den Jahrgängen 2005 und 2006. Bist du in einem der beiden Jahre geboren und möchtest in der Saison 2020/2021 in der Jugend Basketball Bundesliga spielen, dann melde dich bei uns.
Zusätzlich zur JBBL planen wir auch für die WNBL (weibliche Nachwuchs Basketball Bundesliga - wu18) ein Team auf die Beine zu stellen. Wenn du in den Jahren 2003, 2004 oder 2005 geboren bist und leistungsorientiert Basketball spielen möchtest, nimm Kontakt zu uns auf!

Aufgrund der aktuellen Situation können wir momentan leider keine Tryouts durchführen. Wir werden uns aber zeitnah bei dir melden und alles weitere besprechen.

Melde dich bei uns und schick uns ein paar Infos über dich! klick hier
Wir freuen uns auf dich.

05.05.20 | ts

Jürgen Zimpel - Gründungsmitglied der Basketballabteilung -

Die Festschrift zum 100 jährigen Bestehen des VfB Hermdsdorf (1899-1999) fasst die ersten Jahre unserer Basketballabteilung zusammen. In Gedenken an Jürgen Zimpel veröffentlichen wir diesen Artikel noch einmal:

"Die Geschichte der Basketball-Abteilung liest sich wie ein Märchen. Ausgangspunkt war erstaunlicher Weise die Fußball-Jugendabteilung.
Einige Eltern fußballspielender Jungen fanden sich zu einem Freundeskreis zusammen, der dann noch Bestand hatte, als die Kinder dem Fußball ade sagten. Diese waren nun Schüler der Evangelischen Schule Frohnau, in der eine Arbeitsgemeinschaft Basketball gebildet wurde. Als der Vertrag des Leiters der Arbeitsgemeinschaft nicht verlängert werden sollte, die Jugendlichen aber auf den "großen, roten Ball" nicht verzichten wollten, war guter Rat teuer.
Die Eltern wandten sich daraufhin an den späteren Abteilungsleiter Jürgen Zimpel, ob der nicht die Gründung einer Basketball-Abteilung in die Wege leiten würde. Als auch der Vorstand des VfB Hermsdorf, an seiner Spitze die damalige Vereinsvorsitzende Vera Ciszak, grünes Licht gab, schlug am 28. Februar 1984 die Geburtsstunde der Basketball-Abteilung.
Außer gutem Willen und einem Abteilungsvorstand gab es an diesem Tage nicht viel mehr: keine Hallen, keine Trikots, keine Bälle u.v.m. Der Abteilungsvorstand der ersten Stunde setzte sich wie folgt zusammen: Abteilungsleiter Jürgen Zimpel, stellvertretender Abteilungsleiter Peter Gabor, Kassiererin Helga Steinicke.
Damit begann die Geschichte der Basketball Abteilung. Es begannen Werbeaktionen, die Hallensuche und all das, was auch in anderen Abteilungen tägliches Brot ist. Bereits im Juni 1984 konnte der VfB mit einer männlichen Jugend C und einer männlichen Jugend B an den Qualifikationsturnieren zur Leistungsklasse teilnehmen. Während die Älteren "eins fürchterlich auf die Mütze bekamen", konnten sich die C-Jugendlichen gar für die Leistungsklasse qualifizieren."

Weiter geht es »hier

20.04.20 | ts

Gründungs- und Ehrenmitglied der Abteilung Jürgen Zimpel heute verstorben

Wir trauern um unseren Abteilungsgründer, langjährigen ersten Vorsitzenden und Ehrenmitglied Jürgen Zimpel, der heute morgen nach längerer Krankheit verstorben ist.
Jürgen hat sich bis zuletzt für die Geschicke und Erfolge unserer Abteilung interessiert und diese verfolgt. Der Basketball im VfB wurde nicht nur von Jürgen begründet, auch seine Familie hat sich z.B. als Trainer und Trainerin sowie seine Enkel als Spieler in unserer Abteilung eingebracht und diese mit geprägt.

Wir sind in Gedanken bei Jürgens Familie.

18.04.20 | sw