Termine

14.05.2021 – Rot-Weiss #469 erscheint
20.08. - 22.08.2021 – Hermsdorf- Cup 2021
10.09.2021 – Rot-Weiss #470 erscheint

alle Termine

Beendigung Spielbetrieb 2020/21

Die Saison 2020/21 ist zwischenzeitlich durch den Berliner Basketballverband für beendet erklärt worden und wird als nicht ausgespielt gewertet. Bei den Herren und Frauen bleiben die Teilnahmerechte im Berliner Spielbetrieb für die kommende Saison 2021/22 bestehen. Für die Teilnahmerechte der männlichen Jugend in 2021/22 wird der Jugendausschuss eine flexible Lösung erarbeiten. Im Mini- und weiblichen Jugendbereich werden die Ligeneinteilungen 2021/22 wie gewöhnlich auf den jeweiligen Kommissionssitzungen vorgenommen.
Derzeit laufen die Planungen von Vereinsseite in welchen Ligen die Mannschaften für die kommende Saison gemeldet werden. Über die Trainer*innen und unserer Website werden wir Euch schnellstmöglich informieren.

11.05.21 | ak

Abschied Christian Barthelt

Christian Barthelt hat nach über zehn Jahren den VfB zum 1.5.2021 verlassen. Chris ist seitdem beim BBV als verantwortlicher Landestrainer für den Bereich 3x3 tätig. Was ist 3x3? Das heißt 3 gegen 3 mit Schiedsrichter/in auf einen Korb mit einer Angriffszeit von nur 12 Sekunden, die auch nach einem Korberfolg sofort neu gestartet werden. So entstehen schnelle und dynamische Basketballspiele. Die Spielform 3×3 bringt Basketball aus der Halle auf öffentliche Plätze und wird überwiegend im Sommer an der frischen Luft gespielt. In Deutschland und vor allem in Berlin befindet sich diese Variante noch in den Kinderschuhen, aber mit Chris an der Spitze hat der Verband nicht nur einen ausgewiesenen Fachmann an Bord, sondern auch jemanden der maßgeblich zum zukünftigen Erfolg dieser „Disziplin“ beitragen wird.
Der Vorstand und die gesamte Hermsdorf- Familie wünscht Christian für seine berufliche Zukunft alles Gute und bedankt sich für seine hervoragende Arbeit und Engagement beim VfB.

08.05.21 | ak

Stellenausschreibung für eine/n Trainer/in

Der VfB Hermsdorf e.V. bietet im Norden Berlins die Möglichkeit, Basketball zu spielen. Egal ob Breiten- oder Leistungssport, wir versuchen für jeden das passende Angebot anbieten zu können.
Für den weiblichen Basketballbereichs suchen wir eine/n engagierte/n Nachwuchstrainer/in.
Wir kooperieren auch mit Reinickendorfer Schulen und bieten dort Schul-AGs an. Auch hierfür suchen wir Interessierte, die am frühen Nachmittag AGs leiten und mit den Schulteams an der Grundschul-/Oberliga teilnehmen.
Download der Stellenausschreibung »hier.

07.05.21 | ts/wst

Stellenausschreibung für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ/BFD)

Der VfB Hermsdorf e.V. bietet dir die Möglichkeit, ein freiwilliges Soziales Jahr (FSJ/BFD) im Sport zu absolvieren. Wir suchen für den Zeitraum vom 01.08.2021 bis 31.07.2022 eine/n sportbegeisterte/n, engagierte/n und selbstbewusste/n Jugendliche/n bzw. Erwachsene/n im Alter von 16 bis 27 Jahren.
Download der Stellenausschreibung »hier.

07.05.21 | ts/wst

Training auf den Freiplätzen
vom 12. April bis zu den Sommerferien

Trainingszeiten jeweils von 16.30 - 18.00 Uhr

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Vierrutenberg GSwu14 A/Bu10u11/12Fwu14 Awu14 B
Frohnauer Straßeu11/12Fmu14 2wu12mu11/12AZwerge
Romain-Rolland-OSu11/12Awu12mu14 3u10mu14 2
Reginhardstraßemu14 3mu14 1mu14 1 mu14 1

Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Die Sporthallen bleiben geschlossen.

12.04.21 | ch/jj

Training in den Osterferien

1. Ferienwoche: 29. März - 1. April
  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Vierutenberg-GS    
16.30 - 19.00 wu14mu14 2wu14
Romain-Rolland-OS    
10.00 - 11.30  wu12 
13.00 - 14.30 wu12 Zwerge
14.30 - 16.00 mu10 mu10
16.00 - 17.30mu11/12Amu14 2mu14 3mu11/12A
17.30 - 19.00  mu11/12F 
Reginhardstraße    
16.00 - 17.30mu14 3mu14 1mu14 1mu11/12F
17.30 - 19.00   mu14 1 

2. Ferienwoche: 6. - 9. April
  Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Vierutenberg-GS    
16.30 - 19.00wu14 wu14 
Romain-Rolland-OS    
10.00 - 11.30 mu11/12F mu11/12F
11.30 - 13.00  mu10 
13.00 - 14.30mu10   
14.30 - 16.00wu12   
16.00 - 17.30mu11/12mu14 3 mu14 2
17.30 - 19.00mu14 2   
Reginhardstraße    
16.00 - 17.30mu14 1mu14 1mu14 3mu14 1
Frohnauer Straße    
14.30 - 16.00   Zwerge
16.00 - 17.30 wu12mu11/12A 

Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Die Sporthallen bleiben geschlossen.

27.03.21 | ch/jj

BBN: Dan Oppland neuer JBBL Head Coach

Dan Oppland, Bernauer Kapitän in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB, wird ab Mai 2021 neuer Head Coach des BBN-JBBL-Teams. Der 37-Jährige blickt auf eine lange Profikarriere zurück und kann nun seine Erfahrungen auch an die Jugend weitergeben.
Seit der Gründung der Kooperation stand Christian Bathelt (VfB Hermsdorf) als JBBL Head Coach an der Seitenlinie. Er hat das Team in der ersten Saison gleich bis in die Play-Offs geführt. In der noch laufenden Saison konnten bisher pandemiebedingt nur Spiele der Vorrunde absolviert werden. Christian Bathelt übergibt nun das Team und widmet sich zukünftig neuen Aufgaben.
Christian Bathelt: „Es war eine tolle Zeit, mit den Jungs das Abenteuer Bundesliga anzugehen. Nach 10 Jahren beim VfB Hermsdorf, habe ich mich nun dazu entschlossen, den nächsten Schritt zu gehen und mir eine neue Herausforderung zu suchen. Daher gebe ich den Staffelstab gern an Dan weiter und möchte mich bei allen Beteiligten, für das in mich gesetzte Vertrauen sowie die gute Zusammenarbeit zu bedanken.“
Das Team BBN startet im Herbst in die 3. Saison der Jugend-Basketball-Bundesliga, der höchsten deutschen Basketballliga für Spieler bis 16 Jahren. Die Vereine SSV Lok Bernau, VfB Hermsdorf und ALBA Berlin gründeten die Spielgemeinschaft Bernau-Berlin-Nord, um talentierte Spieler der Region eine Entwicklungsmöglichkeit zu geben, mit dem Ziel auch einmal in der ProB zu spielen.
Teammanager René Hirschmann: „Wir bedanken uns bei Christian für die tolle Arbeit und den Grundstein, den er gelegt hat. Mit Dan haben wir ein überragendes Vorbild auf und neben dem Feld, der darauf aufbauen kann. Wir freuen uns, dass er unsere Jugendarbeit unterstützt, während er noch aktiv in der ProB spielt.
BBN-Coach Dan Oppland: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und hoffe, dass wir bald wieder spielen dürfen. Danke für diese Möglichkeit. Ich kann es kaum abwarten das Beste aus der Jugend herauszuholen.“
Wer mehr über Christian Bathelt erfahren möchte, kann sich gerne den aktuellen LOKSCHUPPEN-Podcast anhören. Abrufbar bei Spotify, Apple Podcast, Podigee und auf der Homepage von Lok Bernau.

26.03.21 | ts/bernau

Training auf den Freiplätzen
startet morgen

Trainingszeiten jeweils von 16.30 - 18.00 Uhr

  Montags Dienstags Mittwochs Donnerstags Freitags
Vierrutenberg GSwu14u10u11/12F wu14
Frohnauer Straßeu11/12Fmu14 2wu12mu11/12AZwerge
Romain-Rolland-OSu11/12Awu12mu14 3u10mu14 2
Reginhardstraßemu14 3mu14 1mu14 1 mu14 1

Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Die Sporthallen bleiben geschlossen.

10.03.21 | ch/jj

Online Basketball Camps 2021

Aufgrund der aktuellen Situation bietet der VfB Hermsdorf erstmals zwei Online Basketball Camps an. Ein Mini-Camp vom 26. - 28. Februar (Zwerge - u12) und für die älteren eine Woche später, vom 5. - 7. März (u14 aufwärts). Weitere Infos findet ihr im »Flyer. Die Teilnahme an den Camps ist für alle Mitglieder der Basketballabteilung kostenlos. Das Anmeldeformular bekommt ihr von euren Coaches oder »hier. Anmeldeschluss ist 2 Tage vor Beginn des jeweiligen Camps.
Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme!

Des Weiteren könnt ihr euch immer noch mit den Youtube-Videos von Mika und Johannes fit halten (s. u.). Die aktuelle »Folge (20.2.) ist online.

14.02.21 | lk/rh/jj

Aktuelle ROT-WEISS Nr.467

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


26.01.2021 | tg

Möglichkeit für Home-Training

Unser FSJ-ler Mika Bergemann hat zusammen mit Johannes Schneider von Viktoria Mitte ein Projekt gestartet, um unsere Jungs und Mädchen während der Corona-Pause fit zu halten.
Ab heute wird jeden Samstag um 12 Uhr ein Video auf dem Youtube-Kanal von Viktoria Mitte hochgeladen, in dem die beiden Kraft- und Basketballübungen für zuhause vorstellen. Die Übungen sind vor allem für die jüngeren Altersklassen (U10-U14) geeignet, aber auch Ältere können natürlich gerne am virtuellen Training teilnehmen.
Wir freuen uns über jeden Zuschauer!
Hier kommt ihr zur »1. Folge »2. Folge »3. Folge »4. Folge »5. Folge »6. Folge »7. Folge »8. Folge »9. Folge NEU (20.2.) »10. Folge

28.11.20 | mb/sw

Training am Samstag und Sonntag für unsere Jüngsten

Seit letzter Woche können wir am Wochenende den Sportplatz der Vierrutenberg-Schule nutzen. Kinder im Alter von bis zu 12 Jahren dürfen in festen Gruppen von bis zu 10 Personen zuzüglich einer betreuenden Person im Freien Sport machen. Die Trainer haben folgende Zeitfenster abgestimmt:

Samstag 10:00-11.30mu13II+IIIChristian H./Mika
Samstag 11:30-13:00mu11/12ALuisa/Marlene (2 Blöcke a 45 Minuten)
Samstag 13:00-14:30wu12Heiko (2 Blöcke a 45 Minuten)
Samstag 14:30-16:00wu13Jürgen (2 Blöcke a 45 Minuten)
 
Sonntag 10:00-11.30mu11/12FMoritz/Rikada (2 Blöcke a 45 Minuten)
Sonntag 11:30-13:00mu13IChristian B.
Sonntag 13:00-14:30ZwergeHeiko/Juri (2 Blöcke a 45 Minuten)
Sonntag 14:30-16:00mu10Heiko/Charlotte (2 Blöcke a 45 Minuten)


Bitte beachtet, dass es wetterbedingt zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Auch kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen, sollten zwei Gruppen in einer Altersklasse nicht notwendig sein.
Bitte haltet direkten Kontakt zu euren Trainern und sagt ab, solltet ihr nicht können. Die Sporthallen sind alle geschlossen.

17.11.20 | ch

Unsere Damen Regionalliga dominierte in Halle zu sechst

Am Samstag fuhren unsere Damen 1 nur zu sechst nach Halle und kamen mit einem 47:42 Sieg wieder nach Hause. Das Spiel war durchweg knapp, jedoch gewannen unsere Damen jedes Viertel. Basketballerisch war es eine sehr starke Leistung, denn jede Spielerin hat ihren Anteil zum Sieg beigetragen und es wurde zusammengespielt, wie es im Buche steht.
Wir wünschen unseren Damen auch dieses Wochenende viel Erfolg gegen Magdeburg!

26.10.20 | lk

BBN vs. DBV

Nach dem emotionalen Doppelspieltag am vergangenen Wochenende geht es in der JBBL- Vorrunde Schlag auf Schlag weiter.

hier weiterlesen Am Sonntag geht es für unser Team in die Sporthalle Charlottenburg zu DBV. Tipoff ist um 12 Uhr, leider sind pandemiebedingt keine Zuschauer in der Halle zugelassen.
Dieses Spiel ist eine Vorentscheidung. Nur ein Sieg lässt die realistische Hoffnung am Leben in die Hauptrunde einzuziehen. Leicht wird es jedenfalls nicht. Unser Gegner hat in dieser Spielzeit eine schlagfertige Mannschaft mit vielen Talenten und einer hohen Qualität. Drückt unserem Team die Daumen, so dass der Traum Wirklichkeit wird.

23.10.20 | ch

JBBL: Sieg in Braunschweig, leider keine Zuschauer am Sonntag gegen TuSLi

Unser Team konnte in Braunschweig mit 69 : 48 gewinnen. Morgen steht das nächste Spiel gegen TuS Lichterfelde an.

Leider ist kurzfristig seitens der Liga festgelegt worden, dass Zuschauer vor Ort nicht zugelassen sind. Wir planen deshalb einen Livestream über den Youtube-Kanal von BBN. klick hier


17.10.20 | BBN/ts

JBBL: Spielankündigung gegen Braunschweig und TuSLi

Am kommenden Wochenende steht für die SG Bernau Berlin-Nord in der Jugend Basketball Bundesliga ein Doppelspieltag an. Die Gegner werden am Samstag die SG Junior Löwen Braunschweig und am Sonntag der TuS Lichterfelde sein.
Nach der 61:75 Niederlage am vergangenem Wochenende gegen den Friedenauer TSC brauchen unsere Jungs unbedingt zwei Siege, um weiterhin im Rennen um die ersten drei Plätze zu bleiben, welche zur Teilnahme an der Hauptrunde berechtigen.
Am Samstag ist in Braunschweig um 12 Uhr Spielbeginn. Ob eine geringe Anzahl Zuschauer zugelassen werden, wird erst kurzfristig entschieden. Bitte deshalb unbedingt vorher unsere Trainer oder Betreuer ansprechen, ob der Zuritt zur Sporthalle möglich sein wird.
Für das Heimspiel Sonntag um 15 Uhr besteht wie beim letzten Spiel die Möglichkeit, Ticket online zu erwerben. Gespielt wird der Sporthalle Cite Foch, Romain-Rolland-Oberschule in Berlin-Waidmannslust. Der Zutritt ist nur mit einem personalisierten Ticket möglich, vor Ort sind keine Tickets erhältlich. Kostenlose Tickets gibt es unter www.lokbb.de/tickets.

hier weiterlesen Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es zum Schutz aller Zuschauer, Spieler und am Spielbetrieb beteiligten Personen neue Regeln:
  • Die Hallenöffnung für Zuschauer erfolgt 60 Minuten vor Spielbeginn.
  • Zugang und Einlasskontrolle erfolgt über den Zuschauereingang.
  • Zutritt nur mit gültigem Ticket. Die Identitätsprüfung erfolgt mit Personalausweis, Schülerausweis, Führerschein etc.
  • Zutritt zur Halle nur mit Mund-Nasen-Schutz, welcher auch auf der Tribüne währen des gesamten Aufenthalts zu tragen ist.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist überall einzuhalten.
  • Essen und Trinken auf der Tribüne bleibt untersagt.
  • Die Nutzung der Corona-App auf dem Smartphone wird empfohlen.
Unsere weiteren Spiele in der Vorrunde:
17.10.2020 12:00 SG Junior Löwen - SG Bernau-Berlin-Nord, Braunschweig
18.10.2020 15:00 SG Bernau-Berlin-Nord - TuS Lichterfelde, Bln. Place Molière
25.10.2020 12:00 DBV Charlottenburg – SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. Sporthalle Charlottenburg
01.11.2020 11:00 SG Bernau-Berlin-Nord - Higherlevel Berlin, Brn.Erich-Wünsch-Halle
08.11.2020 12:30 ALBA BERLIN - SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. ALBA BERLIN Trainingszentrum

07.10.20 | BBN/sw

JBBL: Saisonstart gegen den Friedenauer TSC

Am Sonntag spielt die SG Bernau Berlin-Nord in der Jugend Basketball Bundesliga das erste Saisonspiel gegen den Friedenauer TSC. Beim Abbruch der Rookie-Saison 2019/20 befanden wir uns in den Play-offs und hatten uns dadurch einen Startplatz für die folgende Saison gesichert. Nun hoffen wir auf eine gesunde, sportlich erfolgreiche und vollständige Saison 2020/21, in der sich unsere Nachwuchsbasketballer auf höchstem Niveau messen und weiterentwickeln können. Sprungball ist am Sonntag um 11 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau. Der Zutritt ist nur mit einem personalisierten Ticket möglich. Kostenlose Tickets gibt es unter www.lokbb.de/tickets.

hier weiterlesen Auch in der zweiten Saison der Kooperation geht die Spielgemeinschaft Bernau-Berlin-Nord wieder in der Jugend-Basketball-Bundesliga, der höchsten deutsche Basketballliga für Spieler im Alter von unter 16 Jahren an den Start. Die Spielgemeinschaft wird federführend von den Vereinen SSV Lok Bernau, VfB Hermsdorf und ALBA Berlin betrieben, steht aber auch für talentierte Spieler aus anderen Vereinen der Region offen.
Der Trainerstab und das Team konnte größtenteils zusammengehalten werden. An der Seitenlinie steht weiterhin das erfolgreiche Trainerduo Christian Bathelt (Head-Coach) und Theodoros Tachtsidis (Co-Trainer). Altersbedingt schieden die 2004er-Spieler aus und neue Talente des Jahrgangs 2005/06 rückten auf.
BBN-Coach Christian Bathelt: Wir haben uns intensiv auf dieses Spiel vorbereitet, wissen aber auch, dass es ein sehr schweres Spiel sein wird. Wir müssen von Anfang an hellwach sein und unseren Heimvorteil nutzen.
In der Vorrunde spielt BBN wieder in der Gruppe 3 gegen fünf Berliner Teams und Braunschweig. Nur die Plätze 1-3 ermöglichen den Einzug in die Hauptrunde, gleichzeitig wird damit die Play-Off-Runde erreicht und der Klassenerhalt frühzeitig sichergestellt. Die Teams auf den Plätzen 4-7 spielen in der Relegation um die verbleibenden Play-Off-Plätze.
Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es zum Schutz aller Zuschauer, Spieler und am Spielbetrieb beteiligten Personen neue Regeln:
  • Die Hallenöffnung für Zuschauer erfolgt 60 Minuten vor Spielbeginn.
  • Zugang und Einlasskontrolle erfolgt über den Haupteingang.
  • Zutritt zur Halle nur mit Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Nutzung der Corona-App auf dem Smartphone wird empfohlen.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist überall einzuhalten.
  • Zutritt nur mit gültigem Ticket. Die Identitätsprüfung erfolgt mit Personalausweis, Schülerausweis, Führerschein.
  • Zugang in den Innenbereich zur Tribüne und Sitzplätzen erfolgt direkt vom Eingangsfoyer aus.
  • Nur am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
  • Essen und Trinken auf der Tribüne bleibt untersagt.
Unsere weiteren Spiele in der Vorrunde:
17.10.2020 12:00 SG Junior Löwen - SG Bernau-Berlin-Nord, Braunschweig
18.10.2020 15:00 SG Bernau-Berlin-Nord - TuS Lichterfelde, Bln. Place Molière
25.10.2020 12:00 DBV Charlottenburg – SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. Sporthalle Charlottenburg
01.11.2020 11:00 SG Bernau-Berlin-Nord - Higherlevel Berlin, Brn.Erich-Wünsch-Halle
08.11.2020 12:30 ALBA BERLIN - SG Bernau-Berlin-Nord, Bln. ALBA BERLIN Trainingszentrum

07.10.20 | BBN/sw

Training in den Ferien
in der Reginhard

Trainingszeiten vom 19. Oktober - 23. Oktober

  Montag
19.10.20
Dienstag
20.10.20
Mittwoch
21.10.20
Donnerstag
22.10.20
Freitag
23.10.20
10:00 - 12:00mU11/12JBBLmU11/12 JBBL
12:00 - 14:00JBBLmu16 1/2JBBLmu16 1/2mU14 1/2
14:00 - 16:00mU14 1/2 mU14 1/2wU16/18 rotmu16 1/2
16:00 - 17:30mu16 1/2  mU11/12 
17:00 - 18:30wU14 wU16/18 rot  
18:30 - 20:00DamenmU18Herren 1/2  
20:00 - 21:30Herren 1/2Herren 3DamenmU18 1Damen

05.10.20 | cb/sw

Pressespiegel: Artikel in aktueller RAZ

In der aktuellen Ausgabe 18/20 der »Reinickendorfer Allgemeine Zeitung findet sich auf Seite 8 der Artikel Stoppzeichen in Wedel — Junge BBN-Basketballerinnen verpassen Bundesliga-Qualifikation (bek).
Wir bitten um freundliche Beachtung.

29.09.20 | sw

Neue Trainingszeiten im Winterhalbjahr

Wie jedes Jahr gibt es ab dem 1.10. auch diesmal wieder neue Trainingszeiten. Leider hat es dieses Jahr Kommunikationsschwierigkeiten mit dem Sportamt gegeben, so dass die Pläne erst ab Donnerstag erstellt werden konnten. Die Trainer*Innen werden die neuen Zeiten am Anfang der Woche den Mannschaften bekannt geben und wir werden diese dann schnellstmöglich auf der Homepage veröffentlichen.

27.09.20 | ak

WNBL Team verpasst die Qualifikation

Am vergangenen Wochenende machte sich das WNBL Team auf den Weg nach Hamburg zur zweiten Qualifikationsrunde. Wir reisten bereits am Freitagabend an, um ausgeruht in das Turnier starten zu können. Das Team war am Abend noch gemeinsam in der Hamburger Innenstadt essen. Am Samstag stand als erstes das Spiel gegen den Ausrichter SC Rist Wedel an, die wir aus der ersten Runde bereits kannten. Das Spiel lief ähnlich deutlich ab, wie das erste Spiel. Hier wurde auch wieder schnell die körperliche Überlegenheit klar, die gnadenlos ausgenutzt wurde. Wir benötigten über fünf Minuten, um die ersten Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Am Ende stand ein 119:35 auf dem Scoreboard. Dadurch änderte sich aber zunächst nicht viel an der Ausgangslage. Ein Sieg gegen Oberhausen hätte uns die Tür zur Qualifikation weit geöffnet.
Leider verlief der Start in das Spiel alles andere als gut. Schnell rannten wir einem 16:1 Rückstand hinterher, taten uns lange gegen die 1-3-1 Zone der Gegner schwer. Als wir dann endlich das trainierte gegen die Zone anwendeten, kamen wir schnell zu vielen guten Abschlüssen, sodass wir das Viertel mit 11:18 beenden konnten. So langsam merkte man, dass unser Team schon ein Spiel in den Knochen hatte und einige kleinere Fehler wurden von Oberhausen konsequent bestraft. Besonders die zwei Guards haben uns vor Probleme gestellt, es dauerte wieder ein wenig, bis wir sie unter Kontrolle brachten. Das restliche Spiel war sehr physisch, was auch nur selten unterbunden wurde, dennoch nahmen sich die Spielerinnen dem Kampf an und zeigten, dass sie sich nicht rumschubsen lassen wollen. Am Ende fehlte leider die Kraft, resultierend aus dem vorherigen Spiel und dem immensen Kraftaufwand, den hohen Rückstand aufzuholen. Am Ende gewann Oberhausen verdient 74:50. An dieser Stelle herzliche Glückwünsche nach Wedel und Oberhausen zur erfolgreichen Qualifikation.
Unser Team hat trotz der verpassten Qualifikation einen super Job gemacht. Man merkte jeder einzelnen Spielerin die Entwicklung an, die sie in den vergangenen Monaten gemacht hat. Wir bereiten uns jetzt schon mit den Jahrgängen 2004-2006 auf die Qualifikation nächstes Jahr vor, um dann die Teilnahme an der WNBL klarzumachen. Interessierte Spielerinnen der genannten Jahrgänge können sich gerne melden, um weitere Details zu besprechen.

19.09.20 | rh

wu14 - OL gewinnt ihr erstes Spiel / LL startet in die Saison

Am vergangenen Sonntag hat sich unser wu14-Oberliga-Team mit 44:37 den ersten Sieg beim Friedenauer TSC erkämpft. Erkämpft ist hier wohl der richtige Ausdruck, denn wie eine Woche zuvor gegen BASS, war das Spiel am Anfang von vielen unnötigen Fehlern, vor allem in der Defense, geprägt.

hier weiterlesen Erst im zweiten Spielabschnitt wurde besser verteidigt, was den Gegner immer mehr vor Probleme stellte, sodass wir durch Fast Breaks und mithilfe einer prima aufgelegten Lina, zu wichtigen Punkten gekommen sind. Unnötig spannend wurde es zum Schluss, weil das Kampfgericht unabsichtlich einen, zu unseren Ungunsten, falschen Spielstand protokolliert hatte, was erst nach Spielende dem Schiedsrichter auffiel. Hier wären Zuschauer, die an diesem Tag nicht zugelassen waren, sicher hilfreich gewesen!
Ebenfalls am letzten Wochenende ist die wu14-Landesliga-Mannschaft in die Saison gestartet. Geschockt waren unsere Mädels gleich vom Anblick des Gegners, der mit vielen Spielerinnen des älteren Jahrgangs antrat und im Schnitt einen Kopf größer war. So war es dann auch kein Wunder, dass die Rebounds überwiegend bei BASS 2 landeten, was schließlich auch spielentscheidend war. Trotzdem hatten die Mädchen Spaß am Spiel und sie haben es geschafft, sich während des Spiels zu steigern. Auch die Spielerinnen, die das erste Mal das Hermsdorf-Trikot getragen haben, haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht. Trotz des Endergebnisses von 30:61 war ich zufrieden…

16.09.20 | jj

WNBL-Qualifikation live im Netz

Beide Spiele am Wochenende werden wieder live im Internet übertragen.
Am Samstag um 11 Uhr gegen den SC Rist Wedel kann auf »sportdeutschland.tv angeklickt und gesehen werden.
Die Partie gegen Oberhausen findet um 14 Uhr statt und kann auch auf »sportdeutschland.tv mitverfolgt werden.
Wir wünschen unseren jungen Damen viel Erfolg, Platz 2 würde für die Qualifikation zur WNBL reichen.

11.09.20 | ak

WNBL Team schließt die erste Qualifikationsrunde als Zweiter ab

Am vergangenen Wochenende trat das WNBL (weibliche u18 Nachwuchsbundesliga) Team der SG Bernau Berlin Nord (BBN), ein Kooperationsteam der LOK Bernau und des VfB Hermsdorf, zur ersten von zwei Qualifikationsrunden zur neuen WNBL Saison an. Als Gegner traf das Team hier auf City Basket Berlin, SC Rist Wedel und TK Hannover.

hier weiterlesen Im ersten Spiel traf die SG direkt auf den Berliner Konkurrenten und Kooperationspartner der vorherigen Saison, die City Basket Berlin. Die ersten fünf Minuten gingen klar an unser Team, es konnte mit vielen schnellen Angriffen eine Führung von 8:4 herausgespielt werden. Anschließend gelang es City Basket deutlich besser den Größenvorteil unter den Körben auszunutzen und das Team von BBN tat sich schwer, körperlich dagegenzusetzen. So gingen die Charlottenburgerinnen mit einer 17:13 Führung in die erste Viertelpause. Im 2. Viertel trat das Team von BBN wie ausgewechselt auf, kämpfte um jeden Rebound gegen die großen Spielerinnen von City und konnte dieses Viertel mit 20:8 dominieren. Es ging also mit einer 33:25 Führung in die Halbzeitpause. Auch nach der Halbzeit gab das Team weiterhin alles, selbst als City auf eine Zonenverteidigung umstellte, fand das Team Mittel und Wege sich gute Abschlüsse herauszuspielen und defensiv weiter voll fokussiert aufzutreten. So konnte dieses Spiel am Ende mit 59:43 gewonnen werden. Besonders herausgestochen sind in diesem Spiel Hannah Pieper, die in 38:30 Minuten mit 18 Punkten und 16 Rebounds das Spiel mit einem Double Double abschloss, Karianne Krüger, die die kompletten 40 Minuten auf dem Feld unter dem Korb geackert hat und Charlotte Wagener, die mit ihrer Defense am Ball City in den Wahnsinn trieb.
Nach zwei Spielen Pause ging es am Samstagabend noch gegen Rist Wedel. Von vornerein war klar, dass dies ein sehr hartes Spiel für das junge Team der Berlinerinnen wird. Das Team der Wedeler war im Schnitt größer als die größte Spielerin der SG. Die ersten zwei Minuten des Spiel gehörten klar den Hamburgerinnen, sie konnten direkt 9:0 in Führung gehen. Nach einer Auszeit fanden die Gastgeberinnen nun deutlich besser ins Spiel und konnten nach sieben Minuten zum 11:11 ausgleichen. Spätestens ab da war den Gästen klar, dass sie mit angezogener Handbremse in Probleme geraten können und gaben alles. Dies spiegelte sich dann auch auf der Anzeigetafel wider, zur Halbzeit stand es schon 26:46 aus Sicht der Berlinerinnen. Nichtsdestotrotz gab sich das Team nicht auf, zeigte immer wieder gute Aktionen, die aber nahezu jedes Mal von den Gästen beantwortet werden konnten. Am Ende stand ein klares 106:62 auf der Anzeigetafel. Topscorerin war wieder Mals Hannah Pieper, die in knapp 23 Minuten 15 Punkte erzielen konnte.
Damit war klar, dass das Spiel am Sonntag gegen Hannover gewonnen werden musste, um an der zweiten Qualifikationsrunde teilzunehmen. Man merkt den Mädchen an, dass sie wussten, worum es in diesem Spiel ging. Sie waren von der ersten Sekunde an da, haben eine gute Pressverteidigung gespielt und Hannover zu schweren Abschlüssen gezwungen. Leider ist Hannah in der 6. Minute umgeknickt und konnte am weiteren Spiel nicht mehr teilnehmen. Ab da war für alle klar, dass wir zusätzlich dieses Spiel auch für Hannah gewinnen wollen, was uns am Ende auch souverän gelang. Es wurde kein Viertel verloren, sodass am Ende ein 72:46 auf der Anzeigetafel stand. Topscorerin dieser Partie war Karianne Krüger mit 17 Punkten und 11 Rebounds, danach folgt Luise Ristau mit 13 Punkten.

08.09.20 | rh

WNBL-Qualifikation - die erste Hürde ist genommen

Am Wochenende wurde die Quali mit zwei Siegen und einer Niederlage positiv gestaltet. Die jungen Damen spielten insbesondere im vorweg genommenen Endspiel um Platz 2 sehr gut und konnten den Berliner Konkurenten am Ende mit 59:43 besiegen.
Gegen den großen Favoriten und späteren Tuniersieger aus Hamburg sind die Grenzen deutlich aufgezeigt worden (62:106). Am Sonntag ließ die Mannschaft mit einer konzentrierten Leistung gegen Hannover nichts mehr anbrennen. Nun geht es nach Hamburg, dort trifft man wiederum auf den SC Rist Wedel und die evo New Basket Oberhausen. Wir wünschen Euch alles Gute, auf das der Traum Wirklichkeit wird. Anbei der aktuelle Link vom »DBB.

07.09.20 | ak

WNBL-Qualifikation live auf YouTube

Für alle die am kommenden Wochenende nicht in die Halle kommen können oder auch pandemiebedingt wollen, können die Spiele im Livestream mitverfolgen.
Unsere technische Abteilung hat weder Kosten noch Mühen gescheut, um Euch erstmals Spiele auf unserem neuen Kanal möglich zu machen. Gerne könnt Ihr hier »klicken und Euch die Spiele ansehen. Wir versuchen sogar den Spielstand einzublenden, drückt die Daumen das es klappt.

03.09.20 | ak

WNBL-Qualifikation am Wochenende

Am kommenden Wochenende richtet die BBN das erste Qualifikationstunier in der Cité Foch aus. Es spielen vier Mannschaften um die ersten beiden Plätze. Die beiden Bestplatzierten erhalten in einer weiteren Qualifikationsrunde die Möglichkeit, sich das Startrecht für die weibliche Nachwuchsbundesliga zu sichern.
Das Turnier kann in diesen Zeiten natürlich nur unter Beachtung der gültigen Hygienebestimmungen stattfinden. In der Halle müssen alle Zuschauer und nicht aktiv am Spielbetrieb teilnehmenden Personen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen sowie die geltenden Abstandsregelungen einhalten. Bei Zuwiderhandlung wird konsequent eingeschritten und die betreffenden Personen der Halle verwiesen.
Kurz vor dem Wochenende hat sich Coach Richard gegenüber der Redaktion wie folgt geäußert:
"Ich erwarte am kommenden Wochenende ein spannendes Turnier. Das Team ist heiß und bereit, sich mit den anderen Teams zu messen und die erste Runde unter den ersten zwei Plätzen abzuschließen. Wir gehen von drei sehr intensiven Spielen aus, jedes der Teams hat einen sehr guten Kader, sodass hier der absolute Wille, die Spiele gewinnen zu wollen, am Ende wahrscheinlich den Ausschlag geben wird. Wir freuen uns über möglichst viele Unterstützer, die am Wochenende den Weg in die Halle finden und hochklassigen Basketball sehen wollen."

02.09.20 | ak

Aktuelle ROT-WEISS Nr.464

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


24.08.20 | tg

Richard Hellmer im Besitz der B-Lizenz

Am letzten Wochenende hat Richard erfolgreich seine B-Trainerlizenz abgelegt. Dazu gibt es nicht nur einen donnernden Applaus sondern selbstverständlich auch herzliche Glückwünsche zur bestandenen Prüfung.
Ein Bericht kann auf den Seiten des »DBB nachgelesen werden.

30.08.20 | ak

XXI. Hermsdorf-Cup - Nachbericht

Am Wochenende konnte unter Beachtung der derzeit geltenden Hygienebestimmungen erstmals wieder Basketball gespielt werden. In den männlichen Altersklassen mu12 bis Herren konnten Wettbewerbe durchgeführt werden.
Auch wenn wir unter anderem auf Siegerehrungen verzichten mussten, haben sich alle beteiligten Mannschaften gefreut wieder spielen zu können. Vielen Dank für das positive Feedback der Teilnehmer und hoffentlich bis bald in den Hallen Berlins und Brandenburg.

25.08.20 | ak

XXI. Hermsdorf-Cup soll stattfinden

Trotz der aktuellen Einschränkungen im Trainings- und Spielbetrieb möchten wir versuchen, am 22. und 23.08.2020 den Hermsdorf-Cup unter Beachtung der aktuellen Hygienebestimmungen durchzuführen.
Alle notwendigen Informationen haben wir auf der Webseite »Hermsdorf-Cup zusammengetragen.
Die Anmeldung wird am 09.08.2020 geschlossen und wir werden dann in der Woche davor den genauen Spielplan erarbeiten und veröffentlichen. Die Meldegebühren können dieses Jahr kurzfristig bezahlt werden und müssen nicht vorher überwiesen werden. Meldet Eure Teams an und wir werden versuchen, wieder ein wenig Normalität in unser Sportlerleben einkehren zu lassen. Bis bald in Hermsdorf!!!

17.07.20 | ak

WNBL - Crowdfunding läuft noch bis zum 30. Juni 2020

Die Qualifikation für die nächste WNBL-Saison startet am 05./06. September 2020 in der Cité Foch.
Die Kooperationspartner VfB Hermsdorf und SSV Lok Bernau möchten sich für die weibliche u18 Nachwuchsbundesliga qualifizieren. Bei dem Turnier werden die beiden besten Mannschaften die Möglichkeit bekommen, eine Woche später eine weitere Qualifikation spielen zu können.
Eine Bundesligasaison im Nachwuchsbereich kostet natürlich auch Geld. Dies ist für die beiden Vereine aus der Kooperation alleine kaum finanzierbar. Aus diesem Grund suchen wir nach Unterstützern, um den Mädchen das Projekt zu ermöglichen.
Was könnt ihr tun?
Spendet unter dem Link einen beliebigen Betrag, jeder Euro hilft uns.
Vielen Dank für die Unterstützung, die Mädchen haben versprochen, sich mit einer erfolgreichen Qualifikation zu revanchieren.

27.06.20 | ak

WIR SUCHEN DICH für die JBBL oder WNBL

Nach der erfolgreichen ersten JBBL-Saison 2019/20 unseres Teams SG Bernau Berlin-Nord (BBN) stehen die Planungen für die kommende Spielzeit 2020/2021 an.
Die Kooperationspartner VfB Hermsdorf, SSV Lok Bernau und ALBA Berlin bieten mit dem Team BBN im Norden Berlins und Brandenburgs die Möglichkeit, leistungsorientierten Basketball für Jugendliche bis 16 Jahren spielen zu können.
Wir suchen für die nächste Spielzeit Spieler aus den Jahrgängen 2005 und 2006. Bist du in einem der beiden Jahre geboren und möchtest in der Saison 2020/2021 in der Jugend Basketball Bundesliga spielen, dann melde dich bei uns.
Zusätzlich zur JBBL planen wir auch für die WNBL (weibliche Nachwuchs Basketball Bundesliga - wu18) ein Team auf die Beine zu stellen. Wenn du in den Jahren 2003, 2004 oder 2005 geboren bist und leistungsorientiert Basketball spielen möchtest, nimm Kontakt zu uns auf!

Aufgrund der aktuellen Situation können wir momentan leider keine Tryouts durchführen. Wir werden uns aber zeitnah bei dir melden und alles weitere besprechen.

Melde dich bei uns und schick uns ein paar Infos über dich! klick hier
Wir freuen uns auf dich.

05.05.20 | ts

Jürgen Zimpel - Gründungsmitglied der Basketballabteilung -

Die Festschrift zum 100 jährigen Bestehen des VfB Hermdsdorf (1899-1999) fasst die ersten Jahre unserer Basketballabteilung zusammen. In Gedenken an Jürgen Zimpel veröffentlichen wir diesen Artikel noch einmal:

"Die Geschichte der Basketball-Abteilung liest sich wie ein Märchen. Ausgangspunkt war erstaunlicher Weise die Fußball-Jugendabteilung.
Einige Eltern fußballspielender Jungen fanden sich zu einem Freundeskreis zusammen, der dann noch Bestand hatte, als die Kinder dem Fußball ade sagten. Diese waren nun Schüler der Evangelischen Schule Frohnau, in der eine Arbeitsgemeinschaft Basketball gebildet wurde. Als der Vertrag des Leiters der Arbeitsgemeinschaft nicht verlängert werden sollte, die Jugendlichen aber auf den "großen, roten Ball" nicht verzichten wollten, war guter Rat teuer.
Die Eltern wandten sich daraufhin an den späteren Abteilungsleiter Jürgen Zimpel, ob der nicht die Gründung einer Basketball-Abteilung in die Wege leiten würde. Als auch der Vorstand des VfB Hermsdorf, an seiner Spitze die damalige Vereinsvorsitzende Vera Ciszak, grünes Licht gab, schlug am 28. Februar 1984 die Geburtsstunde der Basketball-Abteilung.
Außer gutem Willen und einem Abteilungsvorstand gab es an diesem Tage nicht viel mehr: keine Hallen, keine Trikots, keine Bälle u.v.m. Der Abteilungsvorstand der ersten Stunde setzte sich wie folgt zusammen: Abteilungsleiter Jürgen Zimpel, stellvertretender Abteilungsleiter Peter Gabor, Kassiererin Helga Steinicke.
Damit begann die Geschichte der Basketball Abteilung. Es begannen Werbeaktionen, die Hallensuche und all das, was auch in anderen Abteilungen tägliches Brot ist. Bereits im Juni 1984 konnte der VfB mit einer männlichen Jugend C und einer männlichen Jugend B an den Qualifikationsturnieren zur Leistungsklasse teilnehmen. Während die Älteren "eins fürchterlich auf die Mütze bekamen", konnten sich die C-Jugendlichen gar für die Leistungsklasse qualifizieren."

Weiter geht es »hier

20.04.20 | ts

Gründungs- und Ehrenmitglied der Abteilung Jürgen Zimpel heute verstorben

Wir trauern um unseren Abteilungsgründer, langjährigen ersten Vorsitzenden und Ehrenmitglied Jürgen Zimpel, der heute morgen nach längerer Krankheit verstorben ist.
Jürgen hat sich bis zuletzt für die Geschicke und Erfolge unserer Abteilung interessiert und diese verfolgt. Der Basketball im VfB wurde nicht nur von Jürgen begründet, auch seine Familie hat sich z.B. als Trainer und Trainerin sowie seine Enkel als Spieler in unserer Abteilung eingebracht und diese mit geprägt.

Wir sind in Gedanken bei Jürgens Familie.

18.04.20 | sw