Spielberichte wU15 2 LL — Saison 16⁄17
Hermsdorf vs Tus Neukölln — 77:8
Mit 7 Spielerinnen starteten wir in unser Spiel gegen Tus Nk. Da die Gäste auch nur zu sechst waren, waren wir quantitativ in etwa auf Augenhöhe. Der Beginn des Spiels war dann doch sehr zäh. 3 Minuten passierte gar nichts bzw Fehlwürfe – 0:0. In der 4. Minute durchbrach Malle den Bann und brachte uns in Führung. Es folgte eine Auszeit von Neukölln in der ich die Mädchen schon darauf hinwies, dass sie von aussen werfen dürfen, wenn die Verteidigung sehr weit absinkt. In der Folge erhöhten wir dann auf 10:0 in der 7. Minute – 2. Auszeit Neukölln. Spätestens da waren sich alle in der Halle sicher, dass das, was dort von Neukölln verteidigt wurde, mit Mann-Mann-Verteidigung nichts zu tun hatte. Meine Anfrage beim Neuköllner Coach, ob er sich mit seiner Mannschaft an die Verbandsvorgaben halten könne, wurde negativ beschieden. So versuchten wir in der Folge das Problem mit aggressiver Verteidigung und daraus resultierendem Fastbreak zu lösen, was sehr gut gelang. Im weiteren Verlauf versuchten wir dann noch die Innenspielerinnen mehr in der Offense mit einzubeziehen. Das gelang nicht wirklich gut. Bleibt am Ende ein verdienter Sieg, den man aus Respekt vor den Gegnerinnen nicht ganz so laut hätte feiern müssen.

Punkte: Lotti 24, Malle 22, Amelia 12, Julia 9, Helene 5, Luise W 3, Maja 2

Südwest vs VfB Hermsdorf 2 — 48:80
Nach dem Spiel gegen City wo wir das Ganze 1.Q dazu gebraucht haben ein wenig Struktur zu bekommen, gelang uns dies gegen Südwest schon nach 3 Minuten. Mara übernahm in der Offense die Verantwortung und alle anderen folgten. In der Verteidigung wurde in Anlehnung an das direkt davor gespielte Spiel bei RSV Eintracht sehr ordentlich gepresst, so dass wir aus einem 0-6 ein 28-7 machten. Ab dem 2.Q taute dann Amelia als Scorerin auf. Die Defense war weiter sehr ordentlich 50-17. Im 3.Q wurde im Angesicht des (sicheren?) Sieges die Einstellung ein wenig laxer um dann im 4.Q die Defense endgültig einzustellen. So gestalltete sich die 2. Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Meiner Meinung nach lag das an 2 Tatsachen: 1. einige wichtige Spielerinnen (Malle, Lotti, Maja) hatten da schon 3 Halbzeiten in den Beinen 2. Amelia und Mara, die viel Offensive Last trugen, sind es nicht gewöhnt so lange auf dem Feld zu stehen, aber daran können wir arbeiten.

Punkte: Mara 23, Amelia 16, Helene 14, Malle 10, Maja 8, Lotti 5, Julia 2, Magdalena, 2

Freibeuter vs VfB Hermsdorf 2 — 24:53
Herzlichen Glückwunsch zum 1. Sieg! Leider merkte man über fast das gesamte Spiel allen bis auf Malle die Nervosität an, so dass sich das Coachen im wesentlichen auf Anweisungen wie Laufen, schneller Laufen und ähnliches beschränkte. Lotti legte im 2.Q ihre Nervosität zum Glück etwas ab, so dass wir mit einer 22:14 Führung in die Halbzeit gehen konnten. Der Hinweis in der Halbzeit, dass wir längentechnisch den Freibeutern klar überlegen sind, führte in der 2. Halbzeit zu einigen schönen Anspielen unter den Korb und einigen Punkten von Helene, Magdalena und Maja. Als Assistgeberin tat sich hier Malle besonders hervor. Schön war, das alle gepunktet haben.

Lotti 14, Malle 10, Helene 6, Luise W 5, Luise L 4, Maja 4, Magdalena 4, Julia 4