Spielberichte mU18 OL 2 — Saison 16⁄17
Turnier in Kroatien (Kraljevica) vom 15.-18. Juni 2017
Reisebericht Kvarner Basketballturnier
Abflug: 10.45 - Ankunft: 12.20
Nachdem wir in Pula gelandet sind und auch durch die Passkontrolle geschleust wurden, sind wir mit einem Bus zu unserem Hotel gefahren. Check-in bei der Rezeption. Nach dem Check-in an der Rezeption sind wir alle auf unsere Hotelzimmer gelaufen und haben uns häuslich eingerichtet.
Wir hatten nach dem Einrichten Freizeit. Einige sind Baden gegangen und andere haben sich auf dem Campus umgesehen. Am Abend sind wir im Zeitraum von 18.30-21.00 verstreut zum Essen gegangen.
Am Freitag hatte Team A und danach Team B ihre ersten Spiele ab 9:00 Uhr. Direkt im Anschluss ist das ganze Team zurück ins Hotel zum Mittagessen gefahren. Da beide Teams erst am späten Nachmittag weitere Spiele hatten, konnten beide Teams noch etwas Freizeit genießen.
Um 18.30 und 20.00 hatten Team A und Team B ihr letztes Spiel für diesen Tag.
Da wir keinen weiteren reservierten Teambus hatten, durften wir glücklicherweise bei den Polen mitfahren. Es wurde ziemlich stressig doch wir haben das Abendessen bekommen.
Am Samstag war ausschlafen angesagt. Bis zum Abend hatten wir Freizeit. Um 20:00 Uhr war das Halbfinale des Turniers welches Team A leider verloren hatte. Da wir wieder keinen Bus reservieren konnten, mussten wir in einem teuren Taxibus nach Hause fahren.
Sonntag war Tag der Abreise. Das gesamte Team musste um 5:30 Uhr pünktlich und fertig am Bus erscheinen. Abflug: 8:20 - Ankunft: 10:00
Von Alex und Niklas

Spiel 1: VfB Hermsdorf B - KK Kraljevica
Das erste Spiel absolviert Team B. Sie spielen gegen die Heimmannschaft aus Kraljevica. Die Gastgeber spielten gut und bereiteten bereits im 1. Viertel unserem Team mit einer starken Presse viele Probleme. Somit stand es nach dem 1. Viertel 13:9 für die Kroaten. Im 2. Viertel wurde die starke Verteidigung weiter fortgesetzt und durch Abschlussschwächen unsererseits kam es zum Halbzeitstand von 29:12. Nach diesem schwachen Viertel zeigte unsere Mannschaft was sie eigentlich kann und gewann das 3. Viertel mit 11:7. Jedoch lagen wir somit immer noch mit 13 Punkten hinten. Die Brillianz vom 3. Viertel konnten sie jedoch nicht beibehalten, weshalb wir uns in diesem Spiel mit 48 : 28 geschlagen geben mussten.
Von Silas und Les

Spiel 2: VfB Hermsdorf A - KK Škrljevo
Nun stand also auch das erste Spiel für Team A auf dem Programm. Der Gegner hieß KC Scryevo und wir starteten mit Danny, David, Les, Alex und Silas. Unser Team startete gut und konnte nach Hustle-Play von Danny in der Defense und anschließendem Assist zu einfachen Punkten durch Silas kommen, zum 8:1. Zum Viertelende konnten wir uns eine 10:3 Führung rausspielen. Zu Beginn des zweiten Viertels bekam unser Team Probleme mit der Zonenverteidigung, doch Danny konterte diese mit einem starken Dreier zur 14:7 Führung. Es wurde hitziger und der Spieler mit der Nummer 1 vom Gegner bekam ein technisches Foul. Wir behielten jedoch unsere Nerven und konnten uns zur Halbzeit einen 16:11 Vorsprung erspielen.
Nach der Halbzeit erwischten wir einen super Start, in Person von David, der mit einem persönlichen 8:0 Run auf 24:11 erhöhen konnte und für die Vorentscheidung sorgte. Wir ließen es nun ruhiger angehen und konnten am Ende einen ungefährdeten 36:28 Sieg einfahren und waren damit so gut wie sicher im Halbfinale.
Topscorer waren Alex und David mit je 10 Punkten.
Von Lennard und Tim

Spiel 3: BKM SPU Nitra - VfB Hermsdorf A
Nachdem Hermsdorf zu viele Off-Rebounds erlaubte und nur ein paar gute Aktionen von Les Mollinedo kamen steht es nach dem 1. Viertel 4:10 gegen die Slowaken.
Nach vielen schlechten Schiedsrichter Entscheidungen und der Verletzung von David Bukovec ist der Halbzeitstand 9:20. Die zweite Halbzeit verlief sehr chaotisch und war schon kein normales Basketballspiel mehr. Der Schiedsrichter ließ sehr viel laufen, womit Hermsdorf nicht umgehen konnte. Dadurch war der Endstand des Spiels gegen die Slowakei 25:45.
David hat Freiwürfe bekommen 1/2
Gegner bekommt zu viele off-rebounds
Dadurch liegt hermsdorf nach ersten Auszeit 1:10 hinten
Les mit dem Drive zum kommt macht den Korbleger rein 3:10
Les zieht das Foul und bekommt die 2 Würfe 4:10
VIERTEL VORBEI ....!!!!!

Marcel zu dem 6:12
Nach vielen schlechten Schiedsrichter Entscheidungen und Verletzung von David steht es nun 6:18
Danny freiwürfe 1/2 Sören holt aber den off-rebound
HALBZEIT ist angebrochen 9:20

Alex 2 Punkte 11:22
Les zieht ein gutes Foul bekommt für die Aktion 2 Würfe 1/2
Danny zieht zum Korb Foul 2/2
Danny nach dem Einwurf den Steal macht die einfach 2 Punkte 16/29
Der Ref macht deutlich zu viele Fehlentscheidungen das schadet Hermsdorf es steht 18:33
ENDE DES DRITTEN VIERTELS....!!!!

Nach einen ganz okeyn Start geht Alex an die Linie 1/1 23:33
Doch nach einfachen fastbreak Punkten steht's jetze 23:39

Der ref pfeipf nur scheiße ...Les bekommt freiwürfe 0/2 es steht 25:45
ENDSTAND 25:45

Von Jordan und Darius

Spiel 4: Muks Piesczno - VfB Hermsdorf B
Endstand 32:30 nach Overtime
Ein insgesamt sehr ausgeglichenes Spiel, das zu großen Teilen von uns dominiert wurde. Leider konnten wir uns durch eine grauenhafte Wurfquote (4/18 Freiwurf, 10/32 Fieldgoal) keinen Vorteil aufbauen, was in diesem Low-Score Game zur Overtime führte, welche die Gegner mit mit einem glücklichen Buzzer-Beater gewannen.
Herausragend waren Tim Kienast als Top-Scorer (11pts.) und Justin Tegethoff mit 9 Punkten und 19 Rebounds(!), der die Hermsdorfer Offense am Leben hielt.
Von Marcel und Danny

Spiel 5: VfB Hermsdorf A - KK Kraljevica
Das Halbfinalspiel, Hermsdorf gegen Kraljewica, wurde Samstag, den 17.06.17, um 20 Uhr auf dem Freiplatz in Kraljewica angepfiffen. Die Hermsdorfer Jungs starteten mit einer Zonenverteidigung, aufgrund des kleineren Feldes. Die Gegner bauten schon früh viel Druck beim Ballvortrag auf, wodurch sie das erste Viertel 12:9 für sich entscheiden konnten. Im zweiten Viertel ging das Spiel intensiv weiter, was aufgrund des Bodens zu einigen Ausrutschern führte. Zudem schaffte es Moritz leider nicht sich an die vorgegebene Coachingzone zu halten. Obwohl die Kroaten auch in der zweiten Hälfte viel Druck machten, bekamen die Hermsdorfer nach zwei getroffenen Dreiern von Silas Twietmeyer einen Lauf und schafften den Ausgleich. Doch dann nahm die Nummer 14 der Kroaten das Spiel an sich und durchbrach die Zonenverteidigung über den Highpost. So entschieden die Kroaten das Spiel mit 37:30 für sich, trotz einer guten Leistung der Hermsdorfer.
Von Flo und Roman