Startseite

Zehlendorfer Pfingstturnier: mU18 erreicht den 2. Platz
Unser zusammengemischtes u18 Team mit Spielern der Jahrgänge 2000 bis 2004 trat dieses Jahr beim Pfingstturnier in Zehlendorf und konnte einen überragenden 2. Platz erreichen. In der Gruppenphase traf das Team auf TuS Lichterfelde, die Hertener Löwen und den USC Leipzig. Die Spiele gegen Herten und Lichterfelde konnten gewonnen werden, gegen Leipzig waren wir leider körperlich zu sehr unterlegen und verloren das letzte Gruppenspiel gegen die Leipziger.
Somit ging es als Zweitplatzierter der Gruppe im Viertelfinale gegen die erste Mannschaft des Bramfelder SV. Hier taten wir uns lange mit der Geschwindigkeit des Gegner schwer, konnten uns am Ende aber dennoch durchsetzen. Im Halbfinale wartete dann die zweite Mannschaft des Bramfelder SV, die deutlich physischer zur Sache gingen, sodass wir lange einem Rückstand hinterherliefen. Zum Ende des Spiels konnten wir der Physis mehr entgegensetzen und gewannen das Spiel am Ende noch mit fünf Punkten.
Im Finale ging es mal wieder gegen den USC Leipzig, den wir schon aus der Gruppenphase kannten. Hier konnten wir länger mithalten als noch am Samstag, am Ende haben wir zu viele Fehler gemacht, die von Leipzig bestraft wurden. Nichtsdestotrotz haben die Jungs ein hervorragendes Turnier gespielt und sind mit nur drei Spielern des u18 Jahrgangs bis ins Finale eingezogen und der Spaß kam auch dieses Mal nicht kurz.


(21.05.18, rh)


Internationales Zehlendorfer Pfingsturnier vom 19. bis 21.05.2018
Die weibliche und männliche U18 Mannschaften spielen beim >>34. Zehlendorfer Pfingstturnier und freuen sich sehr über interessierte Zuschauer aus Hermsdorf. Betreut werden beide Mannschaften am Wochenende von Richard und Christoph, folgende Spielansetzungen stehen derzeit fest.

19.05.12:45mU18John-F-Kennedy-Schule neu (Feld 1)VfB Hermsdorf vs TuS Lichterfelde40:25
19.05.17:15wU18John-F-Kennedy-Schule neu (Feld 1)VfB Hermsdorf vs AMTV Hamburg68:02
19.05.18:00mU18John-F-Kennedy-Schule neu (Feld 2)VfB Hermsdorf vs Hertener Löwen42:33
19.05.20:15wU18John-F-Kennedy-Schule neu (Feld 3)Eintracht Frankfurt vs VfB Hermsdorf26:39
19.05.21:00mU18UA - Mühlenauschule (Feld 1)USC Leipzig vs VfB Hermsdorf53:39
20.05.11:15mU18QC - John-F-Kennedy-Schule neu (Feld 3)VfB Hermsdorf vs Bramfelder SV 135:31
20.05.11:15wU18UB - Mühlenauschule (Feld 2)BG Zehlendorf vs VfB Hermsdorf22:52
20.05.18:00mU18QA - John-F-Kennedy-Schule neu (Feld 1)Bramfelder SV 2 vs VfB Hermsdorf26:31
20.05.19:30wU18UB - Mühlenauschule (Feld 2)Team Owl vs VfB Hermsdorf46:32
21.05.09:40wU18QD - John-F-Kennedy-Schule altVfB Hermsdorf vs CB Recklinghausen32:25
21.05.12:10mU18QA - John-F-Kennedy-Schule neuVfB Hermsdorf vs USC Leipzig : 

Weiter auf der Seite vom

(17.05.18, ak|sw)


U10 gewinnt das Berliner Mini- Turnier 2018
Am Samstag und Sonntag fand das diesjährige Mini-Turnier statt an dem der VfB mit den Jahrgängen 2007 (U11) und 2008 (U10) teilnahm.Zum Auftakt startete die U10 gleich mit einem deutlichen Sieg gegen Lok Bernau, gegen die in der zurückliegenden Rückrunde noch deutlich verloren wurde. Im weiteren Verlauf des Tages wurden auch die Gruppenspiele gegen die U9 und U10 von Alba gewonnen, letzteres sogar überraschend deutlich, so dass die Truppe einen durchaus gelungenen ersten Turniertag hinlegte. Die U11 tat sich am Samstag leider etwas schwerer. Gegen die schlagbaren Wiesel aus Wedding lag man wenige Minuten vor Schluss noch mit 10 Punkten in Führung und trennte sich nach 32 durchgängig gespielten Minuten unentschieden. Durch das überraschende Remis und der anschließenden dreistündigen Pause bis zum Spiel 2 gegen die favorisierte Mannschaft vom DBV wirkte die Mannschaft sehr fahrig, unkonzentriert und verlor deutlich. Einmal der Wurm drin, ist dieser schwer wieder heraus zubekommen, daher legen wir lieber den Mantel des Schweigens über das dritte Spiel. Am Sonntag präsentierte sich dann aber eine ganz andere, kämpfende und laufstarke Mannschaft in der Max-Schmeling-Halle. Erst wurde das letzte Gruppenspiel gegen TusLi gewonnen und auch im anschließenden KO-Spiel war man siegreich. Im Spiel um Platz 5 gegen Lok Bernau schwanden dann leider zum Ende ein wenig die Kräfte, somit auch die Konzentration und das Spiel wurde in den letzten Minuten verloren. Nach den nicht ganz so berauschenden Leistungen vom Vortag bekam die Mannschaft also noch einen versöhnlichen Turnierabschluss hin.Und die U10? Die rockte weiter durchs Turnier. Im letzten Gruppenspiel taten dem Zuschauer die Dragons aus Marzahn zum Ende schon fast ein wenig leid und im anschließenden Halbfinale konnten die Jungs trotz des fahrigsten Auftritts des Turniers gegen BBSüd das Finalticket buchen. Im Finale kam es dann zum großen Showdown gegen die U10 Alba/gelb. Nach einem mitreißenden, spannenden und temporeichen Spiel konnten die Jungs am Ende den ersten Turniersieg ihrer noch jungen Laufbahnen verbuchen. Ein besonderer Dank gebührt an dieser Stelle Vater Daniel, der dem kurzzeitig überforderten Kampfgericht kurz vor dem Ende den korrekten Zwischenstand übermittelte. HC Moritz hatte zu Recht am Ende des Tages ein zufriedenes Grinsen im Gesicht. Bild folgt


(13.05.18, ak)


mU16 Vorbereitung
Die mU16 machte sich heute (09.05.18) auf den Weg nach Kreuzberg, um dort gegen die JBBL von Berlin Tiger zu testen. Man merkte schnell, dass die Tiger wacher und konzentrierter waren als wir, sodass wir das 1. Viertel nur hinterherrannten und dieses völlig verdient 24:2 verloren. Mit zunehmender Spieldauer fanden wir besser ins Spiel, konnten die Trainingsinhalte immer besser umsetzen. Am Ende stand leider ein 77:38 für die Berlin Tiger, die Hypothek des 1. Viertels war für das weitere Spiel einfach zu hoch.
Am Samstag, den 12.05, haben die Jungs die Chance, dieses Spiel vergessen zu machen und gegen Marzahn eine bessere und konstantere Leistung auf‘s Spielfeld zu zaubern. Spielbeginn ist um 12:00 in der Reginhardstraße, wir würden uns sehr über interessierte Zuschauer freuen!

(10.05.18, rh)


Mini-Tunier am kommenden Wochenende in der Max-Schmelling-Halle (Nebenhalle)
Das jährliche Mini-Tunier findet am kommenden Samstag und Sonntag, dem 12. und 13.05 in der Max-Schmelling-Halle (Nebenhalle) statt:
Die Jahrgänge 2007 und 2008 treffen sich am kommenden Wochenende zum jährlichen Mini- Tunier. Die Coaches Moritz und Christian sind optimistisch das die guten Trainingsleistungen der vergangenen Woche ihre Früchte tragen werden und beide Mannschaften im gut besetzten Teilnehmerfeld auf den vorderen Plätzen landen können. Wer vor dem Playoffspiel der Albatrosse in der MB- Arena am Samstag sich schon mal im Vorfeld ein wenig einstimmen möchte kommt vorbei und unterstützt unsere Jüngsten.

Sa 09:45h VfB Hermsdorf vs SSV Lok Bernau (U10)
Sa 11:15h VfB Hermsdorf vs Weddinger Wiesel (U11)
Sa 11:15h VfB Hermsdorf vs ALBA u9 gelb (U10)
Sa 14:15h DBV Charlottenburg vs VfB Hermsdorf (U11)
Sa 15:00h VfB Hermsdorf ALBA vs Berlin blau (U10)
Sa 15:45h ALBA Berlin blau vs VfB Hermsdorf (U11)
So 09:45h Basket Dragons Marzahn vs VfB Hermsdorf (U10)
So 10:3h0 VfB Hermsdorf vs TuSLi U10 (U11)
ab 12h beginnen die PlayOffs

(09.05.18, ak)


U20 fährt als Zweitplatzierter zu den Norddeutschen Meisterschaften
Am vergangenen Wochenende fanden die "Ostdeutschen Meisterschaften" in Glienicke statt.
Das erste Spiel am Samstag gegen Nauen wurde souverän mit 160:32 gewonnen.
Ein deutlich engeres Spiel versprach dann am Sonntag die Neuauflage des Finals um die Berliner Meisterschaft, in welchem man sich damals souverän durchsetzen und zum Meister krönen könnte. Leider hielt das Spiel nicht was es versprach. Zu unkonzentriert ging man diesmal zu Werke, fand zu keiner Zeit den gewohnten offensiven Rhythmus und lies das bis dato gute Teamspiel vermissen, sodass sich am Ende völlig verdient die Südberliner mit 84:63 gewonnen. Auf Wiedergutmachung war man dann im letzten Spiel gegen den Brandenburgischen Meister aus Glienicke aus. Dies gelang am Ende auch und man konnte sich souverän mit 98:63 durchsetzen.
Für ein kleines Highlight wurde dann auch noch gesorgt. In den letzen verbliebenen Spielminuten durfte Sorush seine Qualitäten als sicherer 3-Punkte-Schütze unter Beweis stellen ;)).

(07.05.18, cb)


mU14 1 gewinnt das Quali-Turnier — mU14 2 erreicht Landesliga
Nachdem unsere mu14 1 durch den Einzug ins Viertelfinale die OL-Quali klarmachen konnte, standen am Sonntag die restlichen K.O. Spiele an. Gegner im VF war der TuS Neukölln. Da die Neuköllner leider den Tip-Off verpassten und zu spät erschienen, war schon vorher dem Sprungball der Einzug ins Halbfinale gesichert, da die Partie mit 20:0 für uns gewertet wurde. Damit die Anreise für beide Mannschaften nicht umsonst gewesen ist, entschloss man sich ein Freundschaftsspiel daraus zu machen und wenigstens eine Halbzeit (14 Minuten durchlaufend) zu spielen. Am Ende gewann man dieses mit ... <weiterlesen>


(07.05.18, cb)


wU18 bei der "Ostdeutschen" Meisterschaft!
Am Samstag den 5.Mai spielte die wU18 ihre ODM in Lichterfelde in der Goetheschule. Gegner waren TusLi und Bernau.
Zum 1. Spiel gegen TusLi erwies sich die Anreise als grösstes Problem. Eine Totalsperrung der A100 am Funkturm verhinderte das pünktliche Erscheinen. Zu Spielbeginn waren wir dann zwar mit 10 Spielerinnen in der Halle und hatten auch die Mannschaftsliste abgegeben, aber Kopf und Körper waren irgendwie noch nicht auf Basketball eingestellt. Zum Glück für uns schien TusLi unser spätes Erscheinen auch etwas irritiert zu haben, so dass sich in der 1. Halbzeit ein wirres Spiel entwickelte, was sich mehr durch Fehlleistungen als durch guten Basketball auszeichnete (28:27 für uns). Zur 2. Halbzeit waren dann auch Sany und Annika in der Halle eingetroffen. Das gab unserem Spiel etwas mehr Struktur. Auch die Einstellung auf die Schiedsrichter und deren Linie beim bewerten der Kontakte führte zu einigen Ballgewinnen mit anschließenden Punkten aus dem Fastbreak. Am Ende gelang Caro noch etwas besonderes: ein Korb aus dem sitzen aus der Mitte der Zone! Endstand 61:48
Das 2. Spiel gegen Bernau hatten wir schon vorher als das leichtere ausgemacht. Der exzellente Start schien das zu bestätigen. Doch statt einfach weiter gut Basketball zu spielen, verdaddelten wir das 1. Viertel ziemlich (11:12). Der Hinweis, dass man ohne Verteidigung und Rebound kein Spiel gewinnt, zeigte Wirkung. Beim Halbzeitstand von 38:17 war das Spiel entschieden. Wir haben noch einiges ausprobieret, alle haben ihre Spielzeit bekommen und sie auch genutzt und am Ende stand ein 70:38 für uns an der Anzeigetafel.
Mitgespielt haben Sany, Lena, Caro, Hannah, Annika, Lisa, Evi, Lea, Luisa, Josi, Zora und Maja

(06.05.18, cs)


wU18 qualifiziert sich für die Norddeutsche Meisterschaft!
Unsere wU18 hat gestern bei der Ostdeutschen Meisterschaft beide Spiele für sich entscheiden können und qualifiziert sich somit für die Norddeutschen Meisterschaften.
Folgend die Ergebnisse im Überblick:
Bernau vs. TusLi: 55:80
Hermsdorf vs. Bernau: 70:38
TusLi vs Hermsdorf: 48:61

Gratulation ans Team!

(06.05.18, cb)


BGZ Wannsee gewinnt das U10 Minitunier
Am Samstag veranstaltete der VfB Hermsdorf erstmals das U10 Miniturnier. Leider verzögerte sich im Vorfeld die Auschreibung ein wenig und sicherlich auch bedingt durch das lange Feiertags-Wochenende spielten lediglich sechs Mannschaften des Jahrgangs 2008 und jünger im Senftenberger Ring. Gleich im ersten Spiel kam es zum Vergleich unserer Jungs gegen die U10 von Alba und in einem temporeichen und intensiven Match startete unser Team mit eimem Dreipunktsieg gegen den großen Turnierfavoriten. Die körperlich überlegenen Jungalbatrosse waren anfangs sicherlich ein wenig überrascht vom couragierten Auftritt der Mannschaft, so dass bedingt auf die 4X5 minütig angesetzte Spielzeit der Vorsprung bis zum Spielschluß gehalten werden konnten. Die am Tunier teilnehmenden U9 Mannschaften von Alba sowie die U9 der BG Zehlendorf konnten im Verlauf des Tages deutlich geschlagen werden. Doch schon schnell machte die U10 der BGZ Wannsee auf sich aufmerksam, die vor dem Tunier noch völlig unbekannt in der "Miniszene" war. Hier spielte eine talentierte, ballsichere und treffsichere Mannschaft vor, die mit einem individuell starken Spieler am Ende des Tages auch den MVP des Tuniers stellte. Im Gruppenspiel taten sich die Minis vom VfB von Beginn an schwer, trafen ihre Korbleger nicht, begingen zum Teil schlechte Entscheidung im Ballvortrag und leisteten sich vermeidbare Fehler in der Defensive. Schnell lag man mit über 10 Punkten im Hintertreffen und erst in den letzten fünf Minuten klappte es besser. Man gab das Spiel mit minus sechs Punkten ab. Schnell war klar, dass auch die U10 von Alba mit dieser Mannschaft ihre Probleme bekommen wird und in einem spannenden letzten Gruppenspiel konnte sich die BGZ Wannsee durchsetzen. Für unsere Jungs ergab sich daher die Möglichkeit zur Revanche im Finale, welches von uns optimistisch angegangen wurde. In den ersten fünf Minuten wechselte die Führung mehrmals hin und her und mit -1 war noch alles drin. Dann allerdings wiederholte sich in Viertel 2 und 3 die schon beschriebenen Probleme und wir lagen vor den letzten fünf Minuten mit 11 Punkten zurück. Dann wurden allerdings noch einmal alle zur Verfügung stehenden Kräfte mobilsiert und angetrieben vom HC Moritz verkürzten die Jungs den Rückstand auf minus 3. Die Zuschauer jubelten, die Halle war laut und kurz vor Schluß gab es doch wirklich noch die Möglichkeit mit einem offenen Dreier auszugleichen, doch dieser landete leider am Ring und nicht im Ring. Trotz der Enttäuschung können die Jungs mit ihrer Leistung an diesem Tage zufrieden sein und für die weitere Entwicklung unserer Kleinen war dieser Tuniertag hilfreich. In der kommenden Saison wird die Truppe als U11 sicherlich auf sich aufmerksam machen können und Coach Moritz wird die Truppe weiter gut entwickeln.
Der VfB Hermsdorf gratuliert der U10 des Siegers der BGZ Wannsee zum Gewinn des Minituniers und freut sich auf weitere zukünftige Duelle.

(30.04.18, ak)


wU14 im Halbfinale der Norddeutschen Meisterschaften
Am vergangenen Wochenende waren wir bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg. Diese Spiele sind immer eine "Wundertüte", da man die anderen Mannschaften natürlich nicht kennt. Allerdings waren wir so zeitig in der Halle, dass wir uns unsere Gegner der Vorrunde schon mal ein bisschen ansehen konnten, Harburg-Hittfeld - Wolfenbüttel 19:58 – und Wolfenbüttel unser erster Gegner, oje!
Was dann folgte, versetzte die mitgereisten Eltern und mich in Begeisterung… Das wohl mit Abstand beste Saisonspiel der Mädels! Kaum technische Fehler, eine sehr gute Trefferquote, auch aus der Distanz, und, was den Ausschlag gab, eine konzentrierte, kampfbetonte Defense, die den Gegner verzweifeln ließ - Wolfenbüttel - Hermsdorf 27:42, sensationell! Das zweite Spiel gegen Harburg-Hittfeld wurde dann erwartungsgemäß mit 58:32 gewonnen. Schade, dass bei diesem Spiel die Schiedsrichter überfordert waren; die Foulpfiffe gegen uns waren katastrophal. Unerwarteterweise, hatte TusLi ein Gruppenspiel verloren, sodass es am Sonntag im Halbfinale zum fünften Aufeinandertreffen der Teams in dieser Saison kam. Leider war die Trefferquote im Vergleich zum Vortag deutlich schlechter und das Spiel ging mit 46:59 verloren.
Und trotzdem… eine großartige Saison! Glückwunsch, ich bin sehr stolz auf euch! Vielen Dank auch an die mitgereisten Eltern, die unser Team lautstark angefeuert und auch organisatorisch prima unterstützt haben!

(23.04.18, jj)


Protokolle der Jahreshauptversammlungen — neuer erster Vorsitzender Holger Koch
Am 20. März fand die ordentliche Jahreshauptversammlung der Abteilung im Vereinsheim statt. Die ordentliche Jugend-Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung sollte am Dienstag, den 20. März 2018, um 18:00 Uhr im Vereinsheim, Am Ried 1 in Hermsdorf stattfinden. Da kein Jugendlicher erschienen ist, konnte die Versammlung nicht durchgeführt werden.
Das Protokoll ist über den obigen Link oder über das rechte Menü Verein | Infos | Abteilung erreichbar.
Wir freuen uns über die Wahl von Holger Koch zum neuen ersten Vorsitzenden. Holger ist seit mehr als 15 Jahren Basketballfan, wohnt in Heiligensee und kam vor fünf Jahren über seine beiden Mädchen zum VfB Hermsdorf. Seit 2017 arbeitet er nur noch wenige Tage pro Monat als Consultant für sein ehemaliges Unternehmen und freut sich auf die neuen Aufgaben im Vorstand der Basketballabteilung.

(20.04.18, sw)


wU14 qualifiziert sich in Halle für die Norddeutsche Meisterschaft

Unsere wU14 um Trainer Jürgen Jentzsch hat sich heute in Halle mit einem Sieg über Halle (78:43) für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Vorangegangen war eine Niederlage gegen TuSLi und gestern ein Sieg gegen Fürstenwalde (136:8).
Glückwunsch an Jürgen und sein Team!


(08.04.18, hk/sw)


mU16: Bericht zum Basketball Wien Osterturnier

Nachdem der Montag zum Einrichten der Unterkunft und zum ersten erkunden von Wien genutzt wurde, stand am Dienstag das erste Spiel gegen die JBBL von Ulm an. Schnell merkte man, dass die Ulmer auf einem anderen Niveau Basketball spielten, als wir es aus der Saison gewohnt waren und dementsprechend hart wurden Fehler in der defensiven Rotation ausgenutzt und einfache Punkte gegen uns erzielt. Dazu reihten sich noch viele Ballverluste gegen die Presse der Ulmer ein, sodass es uns schwer fiel überhaupt Abschlüsse zu erarbeiten. Mit zunehmender Dauer des Spiels fanden wir aber in unser Spiel, sodass wir selber viel aus dem Pick and Roll scoren konnten und wir die Turnover aus der Presse nahezu abstellen konnten.
Am Ende stand leider eine 42:72 Niederlage, die uns aber nicht weiter belastete. Man muss anerkennen, dass Ulm einfach besser war und jeder der Spieler sehen konnte, welche Schwächen das eigene Spiel besitzt und das diese in Zukunft ausgemerzt werden müssen, um gegen starke Gegner zu bestehen. Der Rest des Tages stand zur freien Verfügung, einige nutzten die Zeit, um weitere Eindrücke der Stadt zu sammeln oder unsere anderen Teams anzufeuern... <weiterlesen>


(06.04.18, rh)


Anmeldung für Mini- und Sommercamp möglich
Zu Beginn und Ende der Sommerferien veranstaltet die Basketballabteilung wieder ihre beiden Sommercamps, bei denen nicht nur mit viel Spaß trainiert wird. Beide Camps sind offen für Anfänger bis Fortgeschrittene!
Die Anmeldungen für das >>Mini-Sommercamp 2018 (04. bis 06. Juli 2018) und das >>Sommercamp 2018 (13.- 17.08.2016) sind online.
Oben im Text klicken oder im rechten Menü der Homepage einfach unter Events auf den Eintrag Camps klicken. Anmeldung öffnen, ausfüllen und den Trainern geben oder an die angegeben Adresse senden.

(05.04.18, sw)


mU20 ist Berliner Meister 2018!! wU14, wU16 und wU18 Vice-Meister!

Die mU20 gewinnt das Finale souverän mit 79:63 und ist verdient Berliner Meister 2018!
Glückwunsch an das Team!
Ein großer Dank gilt an ALLE die vor Ort waren und uns so großartig unterstützt haben. Ihr habt das Finale zum Heimspiel gemacht!!
In den Finalspielen der Damen verliert die wU14 in einem bis zum Ende heiß umkämpftem Spiel leider mit 66:67. Auch die wU16 und wU18 müssen sich geschlagen geben. Gratulation an TuS Lichterfelde zum Meistertitel!!

(12.03.18, sw/cb)


mU16: VfB vs SSC Südwest

Am Samstag traf die mU16 im letzten Saisonspiel auf den SSC Südwest. Ziel der Mannschaft war es, die Saison ungeschlagen zu beenden, was mit dem 114:36 Sieg dann auch gelungen ist. Eine sehr ruhige Saison hat damit ein erfolgreiches Ende gefunden und die Mannschaft bereitet sich nun auf ihr Testspiel gegen den Oberligisten Berlin Tiger und die Turnierfahrt nach Wien vor.


(09.03.18, rh)


Regionalliga: keine Glasflaschen erlaubt
Aus gegebenem Anlass weisen wir daraufhin, dass gemäß Spielordnung § 5. Alkoholverbot und Verbot von Glasflaschen Ziffer (4) "Der Verkauf und das Mitbringen von Glasflaschen im bzw. in den Innenraum der Spielhalle ist untersagt." bei den Spielen der Regionalliga auch bei den Zuschauern keine Glasflaschen erlaubt sind. Bei einem Verstoß wird der Heimverein monetär bestraft.
Bitte weist ggf. auch andere Zuschauer hierauf hin!


(07.01.18, sw)


Mitgliedsbeiträge und Beitragserhöhungen
Warum zahlen wir eigentlich einen so hohen Beitrag und warum gibt es dann auch noch ständig Beitragserhöhungen? So oder so ähnlich werden wir, der Vorstand, gerne angesprochen, wenn es um die jährlichen Zahlungen der Mitgliedsbeiträge geht oder um die Bewilligung der notwendigen Beitragserhöhungen. Deshalb möchten wir hier einmal ein paar Zeilen schreiben, die dies ein wenig erklären können.
Zunächst einmal: wir sind ein Verein und kein Fitnesscenter. Ein Verein ist eine Vereinigung von Menschen, die in unserem Fall die Ausübung des Basketballsports ermöglicht. Wir tun dies, um unsere Sportler und insbesondere Basketball in Hermsdorf weiter zu bringen und nicht um Gewinn zu erwirtschaften.
Sämtliche Einnahmen der Abteilung - und das sind praktisch ausschließlich die Mitgliedsbeiträge - werden in Gänze direkt oder indirekt für den Trainings- und Spielbetrieb ausgegeben ("ausgeglichener Haushalt") ... <weiterlesen>

(17.02.17, sw)

alte Artikel der Startseite ⇒

Aktuelle Ergebnisse






Counter