Beitragsordnung

ab 05.11.17  Download als PDF

Der Beitrag ist per Lastschrifteinzug (SEPA Verfahren) im Februar eines jeden Jahres zu zahlen. Es werden keine Rechnungen zum Jahresanfang verschickt.
Ergeben sich durch Eintritt im Laufe eines jeden Jahres lediglich monatliche Anteile des Jahresbeitrages, so sind diese Anteile innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Eintrittsbestätigung mit einer einmaligen Beitragsrechnung zu zahlen. Auch hier erfolgt die Zahlung per Lastschrifteinzug.
Die Kündigung ist möglich zum Jahresende mit einer Kündigungsfrist von 6 Wochen.
Bei Zahlungen nach dem 28. Februar eines jeden Jahres erhöht sich der Jahresbeitrag um Euro 24,00. Die Aufnahmegebühr beträgt Euro 35,00.
Der Jahresbeitrag ist festgesetzt auf:

€ 250,00Erwachsene
€ 220,00Kinder und Jugendliche
€ 170,00Freizeitgruppe mit Spielbetrieb¹²
€ 120,00Zwerge (bis maximal 8 Jahre³) ohne Spielbetrieb
€ 130,00Freizeitgruppe ohne Spielbetrieb
€ 120,00Kinder und Jugendliche, die in
Schul-Vereins-Mannschaften am Spielbetrieb
des Berliner Basketball Verbands teilnehmen

Familienbeiträge ergeben sich aus der Summe der Einzelbeiträge mit einem Abzug von 20 v.H für Kinder und Jugendliche (es gibt keinen Abzug für Erwachsene Mitglieder). Die Vorteile des Familienbeitrages sind nur bei Zahlung bis zum 28. Februar eines jeden Jahres möglich.

Wird der Jahresbeitrag nicht bis Ende April eines Jahres vollständig gezahlt, kann das Mitglied vom Trainings- und/oder Spielbetrieb ausgeschlossen werden.

Leistungsgebühren (ab 07.04.2016)

Für die Teilnahme an den Leistungsgruppen wird eine jährliche Kursgebühr von 70,- € angesetzt. Die Leistungsgebühr wird per Rechnung in den Monaten September/Oktober eines Jahres erhoben. Die Gebühr muss bis Ende November bezahlt werden, sonst wird der Teilnehmer aus der Leistungsgruppe gestrichen und in die Aufbaugruppe umgesetzt.

Regelungen für Leistungsgebühren
ab Saison 2011/12

Wenn mindestens zwei Kriterien erfüllt sind:
1) Das Mitglied ist in mindestens einer Oberliga-Mannschaft oder JBBL/NBBL/WNBL gemeldet
2) Angebot von mindestens zwei Trainingseinheiten in der Woche
3) Training bei einem Trainer mit mindestens C-Lizenz

Wenn die Hallensituation es zulässt trainieren die Leistungsgruppen getrennt von den Aufbaugruppen. Bei knapper Hallenkapazität z.B. aufgrund von Hallensperrungen, kann das Training von Aufbau- und Leistungsgruppen zusammengelegt werden.

¹ höchste Spielklasse für Freizeitgruppen ist die Landesliga. In höheren Ligen ist der volle Beitrag für Erwachsene oder Kinder und Jugendliche zu zahlen
² Freizeitmannschaften haben keinen bezahlten Trainer/Übungsleiter. Für Mannschaften mit bezahlten Trainer/Übungsleiter ist der volle Beitrag für Erwachsene oder Kinder und Jugendliche zu zahlen
³ bis maximal 8 Jahre heißt, dass zum Stichtag am 01.01. eines Jahres das Mitglied 8 Jahre alt ist.